Clean Sky - Fraunhofer-Gesellschaft creates "green" technologies for aviation

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project


Teilen: 
14.07.2008 08:45

Clean Sky - Fraunhofer-Gesellschaft creates "green" technologies for aviation

Anke Zeidler-Finsel Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

    The Joint Technology Initiative (JTI) "Clean Sky" is the name of the hitherto largest EU research programme for the advancement of sustainability and competitiveness in European aviation. With a budget of 1.6 billion euros, the project is one of the largest combined research programmes in Europe. In six research areas technologies will be developed, with the technological target of realizing an integrated technology demonstrator (ITD). At the Farnborough International Air Show 2008, from 14 to 20 of July in Farnborough, Great Britain, Fraunhofer researchers will inform the public about the project (Hall H4, Booth C7).

    A European research consortium of 86 industrial and research partners from 16 nations has set itself the target in the Joint Technology Initiative (JTI) "Clean Sky" to reduce the pollution caused by growing air traffic to a minimum or to keep it within acceptable limits. The research and development work over the next seven years will contribute to reducing the CO2 emissions by 50 percent, the NOx emissions by 80 percent and to halve the noise pollution.

    Furthermore, the researchers will develop environmentally-friendly methods, processes, procedures and materials for the design, manufacturing, operation and recycling of aircraft. Alongside leading aviation companies, such as Airbus, Alenia, Dassault Aviation, EADS-CASA, Eurocopter, Liebherr-Aerospace, Safran, Agusta Westland, Thales, Saab AB and Rolls Royce, the Fraunhofer-Gesellschaft has a seat on the Governing Board of the programme.

    Contact
    Dr. Ursula Eul
    Cell during fair: +49 172 618 423 9
    Telephone: +49 6151 705-262
    Telefax: +49 6151 705-214
    cleanskypress@lbf.fraunhofer.de


    Weitere Informationen:

    http://www.cleansky.eu


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Meer / Klima, Umwelt / Ökologie, Verkehr / Transport, Werkstoffwissenschaften
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungsprojekte
    Englisch


    Researchers of Fraunhofer will develop environment-friendly methods and materials for the design and operation of aircraft.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay