idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
12.08.2008 09:25

Dachverband "Deutsche Hochschulmedizin" gegründet

Kordula Merk Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Verband der Universitätsklinika Deutschlands e. V.

    Präsidium und Vorsitzende des Medizinischen Fakultätentages (MFT) und des Verbands der Universitätsklinika Deutschlands (VUD) haben am 18. Juli 2008 in Berlin die Gründungsurkunde des Dachverbandes "Deutsche Hochschulmedizin" unterzeichnet. Der Verband soll die Einheit der Hochschulmedizin betonen, die Forschung, Lehre und Krankenversorgung gemeinsam verpflichtet ist.

    Er koordiniert die von MFT und VUD entwickelten Konzepte und vertritt die abgestimmten Ergebnisse zur Ausgestaltung des Aufgabenverbunds als gemeinsames Sprachrohr von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Dabei begreift er diesen Aufgabenverbund und dessen Wirtschaftsführung als komplexe Einheit, die unterschiedlich strukturiert und ausgefüllt werden kann.

    Die deutsche Hochschulmedizin ist seit Jahren einer Verknappung der finanziellen Mittel und einem verstärkten Wettbewerb in allen Aufgabenbereichen ausgesetzt. Dies stellt neue Anforderungen an Entscheidungsprozesse, Leitungsorganisation und Führungskräfte. Der Dachverband wird diesen Prozess konzeptionell und politisch begleiten.

    Die politischen Entscheidungen in Bund und Ländern in den Bereichen Wissenschafts-, Gesundheits-, Tarif- und Finanzpolitik fallen oft ohne zureichende sachliche und fachliche Begründung und vor allem häufig unkoordiniert. Der neue Verband wird darauf hinwirken, mit allen Mitteln der Öffentlichkeitsarbeit die Belange der Hochschulmedizin nach außen zu vertreten.

    "Durch die Gründung des Dachverbandes 'Deutsche Hochschulmedizin' können wir mit einer Stimme sprechen", freut sich MFT-Präsident Prof. von Jagow. "Für die öffentliche Wahrnehmung ist es wichtig, dass es eine Institution gibt, die alle Akteure der Hochschulmedizin repräsentiert", ergänzt Prof. Siewert, erster Vorsitzender des VUD.

    Den Vorstand des Verbands bilden je ein Vertreter des MFT und des VUD. Die Gründungsversammlung hat den Präsidenten des MFT und den Vorsitzenden des VUD dazu gewählt, beide vertreten den Dachverband gemeinsam. Der Vorsitz wechselt jährlich, im ersten Jahr wird er von Prof. von Jagow wahrgenommen.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    überregional
    Organisatorisches, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay