Oldenburger Informatiker von Royal Academy of Engineering ausgezeichnet

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo


Teilen: 
12.08.2008 10:48

Oldenburger Informatiker von Royal Academy of Engineering ausgezeichnet

Gerhard Harms Pressestelle
Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

    Prof. Dr. Sergej Fatikow, Hochschullehrer am Department für Informatik der Universität Oldenburg, ist in der vergangenen Woche von der britischen Royal Academy of Engineering mit der Auszeichnung "Distinguished Visiting Fellowship" geehrt worden. Mit dieser bedeutenden internationalen Anerkennung werden seine wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet der Mikrorobotik und Regelungstechnik gewürdigt.

    Fatikows Forschungsinteresse gilt der automatisierten, auf Mikrorobotern basierten Handhabung und Charakterisierung nanoskaliger Objekte - z.B. Kohlenstoff-Nanoröhren, DNA-Fragmente oder Nanodrähte. Die wichtigsten Einsatzfelder sind die Mikrosystemtechnik und die Nanotechnologie, mit Anwendungen in der Mikro- und Nanoelektronik, Biotechnologie, Medizintechnik, Materialforschung.

    Der Informatiker verfolgt und koordiniert mit seiner über 20-köpfigen Arbeitsgruppe die Forschungsarbeiten zur Mikrorobotik und Regelungstechnik in einer Reihe nationaler und internationaler wissenschaftlicher Projekte an der Schnittstelle zur Industrie. Angesiedelt sind diese Aktivitäten sowohl an der Universität Oldenburg, an der Fatikow die Abteilung für Mikrorobotik und Regelungstechnik seit ihrer Gründung im Jahr 2001 leitet, als auch im neuen von Dr. Albert Sill geleiteten Technologiecluster "Automatisierte Nanohandhabung" am Oldenburger Informatikinstitut OFFIS.

    Fatikow ist von der Royal Academy of Engineering für einen Monat nach Großbritannien eingeladen worden, um britische Forscher bei der Entwicklung dieses neuen wissenschaftlichen Bereichs zu unterstützen. Er wird im September 2008 an den Universitäten Cambridge, Cardiff, Sheffield, Swansea und Bristol Seminare und Vorlesungen abhalten, an internationalen Tagungen teilnehmen sowie wissenschaftlich am Manufacturing Engineering Centre in Cardiff arbeiten.

    Kontakt: Prof. Dr. Sergej Fatikow, Department für Informatik, Tel.:0441/798-4291, E-Mail: fatikow@uni-oldenburg.de

    Foto: http://www.uni-oldenburg.de/presse/mit/2008/338.html


    Weitere Informationen:

    http://www.amir.uni-oldenburg.de/229.html
    http://www.raeng.org.uk/research/researcher/dvfs/default.htm


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Informationstechnik
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Prof. Dr. Sergej Fatikow


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay