idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
23.11.2000 11:18

Hohe Auszeichnung für Vorstandsvorsitzenden des Forschungszentrums Karlsruhe

Inge Arnold Stabsabteilung Presse, Kommunikation und Marketing
Forschungszentrum Karlsruhe in der Helmholtz-Gemeinschaft

    Manfred Popp erhält Verdienstkreuz erster Klasse

    Professor Dr. Manfred Popp, Vorstandsvorsitzender des Forschungszentrums Karlsruhe, erhielt am Dienstag, dem 21.11.2000, das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aus den Händen von Staatssekretär Dr. Uwe Thomas, Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

    Mit dieser Auszeichnung werden die Verdienste von Professor Popp als Wissenschaftsmanager von nationalem und internationalem Rang und seine vielfältigen Beiträge zum Nutzen der Bundesrepublik Deutschland gewürdigt. Hervorgehoben wurden einerseits die Erfolge seiner aktuellen Tätigkeit als Vorsitzender des Vorstandes des Forschungszentrums Karlsruhe, andererseits seine früheren Leistungen als Unterabteilungsleiter im BMBF und als Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Umwelt und Reaktorsicherheit. Darüber hinaus wurden seine Beiträge zum wissenschaftlichen Austausch mit Israel von Staatssekretär Thomas betont.
    Neben Popps beruflicher Arbeit stehen eine Fülle von Ehrenämtern sowie sozialen und kulturellen Engagements. Hervorzuheben sind der Vorsitz im Vorstand der Karl Heinz Beckurts-Stiftung, die Mitgliedschaften im Vorstand des Deutsch-Israelischen Kooperationsrates für Hoch- und Umwelttechnologie und der Deutschen Gesellschaft der Freunde des Weizmann Instituts sowie der Vorsitz im Kuratorium der International University Bruchsal und im Hochschulrat der Staatlichen Musikhochschule Karlsruhe.
    Professor Popp, geboren 1941, studierte Physik an der Universität Bonn und promovierte dort 1970 mit Auszeichnung. In den Jahren 1970/1971 arbeitete er als Gastwissenschaftler am Weizmann Institute of Science in Rehovot/Israel. Von 1972 bis 1987 war Popp Mitarbeiter des damaligen Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft, wo er von 1976 an als Unterabteilungsleiter für die Energieforschung zuständig war. Danach war er von 1987 bis 1991 als Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Umwelt und Reaktorsicherheit tätig. Seit 1991 ist Popp Vorsitzender des Vorstandes des Forschungszentrums Karlsruhe. 1997 wurde er zum Honorarprofessor an der Technischen Universität Darmstadt ernannt.
    Joachim Hoffmann 21. November 2000


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Prof. Dr. Manfred Popp, Vorsitzender des Vorstandes des Forschungszentrums Karlsruhe.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).