idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
01.09.2008 13:44

Prof. Dr. Heinrich Detering erhält Ehrendoktorwürde der Universität Aarhus

Marietta Fuhrmann-Koch Presse, Kommunikation und Marketing
Georg-August-Universität Göttingen

    Der Göttinger Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Heinrich Detering erhält die Ehrendoktorwürde der Universität Aarhus (Dänemark). Die Hochschule würdigt damit seine wissenschaftlichen Arbeiten zur deutschen und skandinavischen Literatur. Die Auszeichnung wird am 12. September 2008 im Rahmen der Feierlichkeiten zum 80. Jahrestag der Universitätsgründung übergeben. Prof. Detering, der Direktor des Seminars für Deutsche Philologie der Georg-August-Universität ist, unterhält bereits seit 1996 Kontakte nach Aarhus, insbesondere zum Germanistik-Department. Dort lehrte und forschte er als Gastprofessor.

    Pressemitteilung
    Göttingen, 1. September 2008 / Nr. 190/2008

    Prof. Dr. Heinrich Detering erhält Ehrendoktorwürde der Universität Aarhus
    Dänische Hochschule würdigt Forschungsarbeiten zur deutschen und skandinavischen Literatur

    (pug) Der Göttinger Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Heinrich Detering erhält die Ehrendoktorwürde der Universität Aarhus (Dänemark). Die Hochschule würdigt damit seine wissenschaftlichen Arbeiten zur deutschen und skandinavischen Literatur. Die Auszeichnung wird am 12. September 2008 im Rahmen der Feierlichkeiten zum 80. Jahrestag der Universitätsgründung übergeben. Prof. Detering, der Direktor des Seminars für Deutsche Philologie der Georg-August-Universität ist, unterhält bereits seit 1996 Kontakte nach Aarhus, insbesondere zum Germanistik-Department. Dort lehrte und forschte er als Gastprofessor.

    Heinrich Detering, 1959 in Neumünster geboren, studierte Deutsche Philologie, Theologie und Philosophie in Göttingen und Heidelberg, zusätzlich absolvierte er ein Studium der Skandinavistik. Nach der Promotion im Jahr 1988 war er bis 1994 als Hochschulassistent am Lehrstuhl von Albrecht Schöne an der Georg-August-Universität tätig. Dabei schloss er Ende 1993 seine Habilitation ab und erwarb die Lehrbefugnis für die Fächer Deutsche Philologie und Nordische Philologie. Es folgten eine Lehrstuhlvertretung an der Universität München und 1995 die Übernahme einer Professur an der Universität Kiel. Nachdem er 2001 einen Ruf an die Universität Bonn abgelehnt hatte, wurde Prof. Detering im Jahr 2005 an die Georgia Augusta berufen.

    Zu den Forschungsschwerpunkten des Göttinger Wissenschaftlers gehören die deutsch-dänischen Literaturbeziehungen des 19. und 20. Jahrhunderts und die Werke Hans Christian Andersens. Prof. Detering ist Mitglied der Dänischen Akademie der Wissenschaften.

    Kontaktadresse:
    Prof. Dr. Heinrich Detering
    Georg-August-Universität Göttingen
    Philosophische Fakultät
    Seminar für Deutsche Philologie
    Käte-Hamburger-Weg 3, 37073 Göttingen
    Telefon (0551) 39-12450, Fax (0551) 39-7511
    e-mail: detering@phil.uni-goettingen.de
    Internet: http://www.uni-goettingen.de/de/22117.html


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Sprache / Literatur
    regional
    Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay