idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
05.09.2008 16:12

"Colloquium Logicum" - Logik-Tagung an der TU Darmstadt

Jörg Feuck Kommunikation
Technische Universität Darmstadt

    Internationale und interdisziplinäre Zusammenarbeit

    Logik-Tagung an der TU Darmstadt mit 60 Teilnehmern

    Darmstadt, 5.9.2008. Von Mittwoch, den 10., bis Freitag, den 12. September 2008, findet im Welcome Hotel Darmstadt das "Colloquium Logicum 2008" der Deutschen Vereinigung für Mathematische Logik und für Grundlagen der Exakten Wissenschaften (DVMLG) statt.

    Neben sechs weiteren eingeladenen Hauptvorträgen hält Prof. Dr. Georg Kreisel (Stanford University, Mitglied der Royal Society), einer der Begründer der modernen Logik, einen Vortrag zum 100. Geburtstag von Jacques Herbrand. Kreisel, geboren 1923 in Graz, war in den 50er Jahren einer der engsten Mitarbeiter von Kurt Gödel am Institute for Advanced Study in Princeton und lehrte von 1962 bis 1985 an der Stanford University.

    Die Konferenz wird vom Fachbereich Mathematik der TU Darmstadt von den Professoren Dr. Ulrich Kohlenbach, der auch stellvertretender Vorsitzender der DVMLG ist, Dr. Martin Otto und Dr. Thomas Streicher sowie Dr. Benno van den Berg organisiert.

    Finanziell unterstützt wir die Tagung durch die TU Darmstadt, die DVMLG sowie die DFG. Die Organisatoren rechnen mit etwa 60 Teilnehmern. Bei der Tagung stehen vor allem die internationale und interdisziplinäre Zusammenarbeit im Vordergrund.

    Die Konferenz "Colloquium Logicum" ist eine zweijährlich stattfindende Veranstaltung der DVMLG, in deren Rahmen auch eine Mitgliederversammlung durchgeführt wird. Die DVMLG widmet sich der Mathematischen Logik in Deutschland und ihrer Zusammenhänge mit anderen Disziplinen, in erster Linie der Philosophie, der Linguistik und der Informatik.

    he, MI vh165/2008


    Weitere Informationen:

    http://www.mathematik.tu-darmstadt.de/fbereiche/logik/events/collogicum


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Informationstechnik, Mathematik, Philosophie / Ethik, Sprache / Literatur
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay