idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
12.12.2000 09:07

Bonner Mathematiker erhält den von Staudt-Preis

Frank Luerweg Dezernat 8 - Hochschulkommunikation
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

    Der Bonner Mathematiker Professor Dr. Don Zagier ist mit dem Karl Georg Christian von Staudt-Preis ausgezeichnet worden. Die Erlanger Otto und Edith Haupt-Stiftung honoriert damit Zagiers bahnbrechende Arbeiten zur Zahlentheorie. Der außerplanmäßige Professor der Universität Bonn wird den mit 120.000 Mark dotierten Preis Anfang Mai 2001 bei einer Festveranstaltung im Erlanger Schloss in Empfang nehmen.

    Der 1951 in Heidelberg geborene und in den USA aufgewachsene Amerikaner kann auf einen stolzen Werdegang zurückblicken: Mit 13 bestand er seinen High-School-Abschluss, mit 16 seinen Bachelor of Science am renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT), mit 19 kam er als Doktorand an die Universität Bonn und wurde dort mit 24 Deutschlands damals wahrscheinlich jüngster Professor. Er forschte zunächst im Sonderforschungsbereich 40 für Theoretische Mathematik, aus dem 1982 das Bonner Max-Planck-Institut für Mathematik hervorging. Seit 1995 ist Zagier einer der vier Institutsdirektoren.

    Professor Dr. Don Zagier befasst sich vor allem mit der Zahlentheorie, einem der ältesten Gebiete der Mathematik, und trug zur Lösung mehrerer klassischer Probleme in diesem Bereich bei. Der Wissenschaftler liebt Sprachen und kann sich mit den meisten Gästen des Max-Planck-Instituts in ihrer Muttersprache unterhalten. International tätig, teilte er von 1979 bis 1990 seine Arbeitszeit zwischen Bonn und der University of Maryland und ist seit 1990 Professor an der Universität Utrecht. Kürzlich hat der Mathematiker einen Ruf an das traditionsreiche Collège de France in Paris erhalten, eine Ehre, die bislang nur wenigen Ausländern zuteil geworden ist. Er wird in Zukunft sowohl in Bonn als auch in Paris tätig sein.

    Weitere Informationen: Professor Dr. Don Zagier, Max-Planck-Institut für Mathematik, Tel.: 0228/402-233, E-Mail: zagier@mpim-bonn.mpg.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Mathematik, Physik / Astronomie
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Prof. Dr. Don Zagier erhält den mit 120.000 Mark dotierten von Staudt-Preis. Weitere Bilder, auch in hoher Auflösung, erhalten Sie in der Presseabteilung der Universität Bonn, Tel. 0228/73-4728.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).