idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
18.09.2000 00:00

Früherer Vorstand der TUI Group künftig neuer Professor für Touristikmanagement

Annika Hoch Dezernat Kommunikation und Marketing
Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH)

    Hochschule Harz setzt verstärkt Fachleute aus der Praxis ein

    Karl Born (57), früherer Vorstand der TUI GROUP, wurde zum 1.10.2000 zum Professor für Touristikmanagement an die Hochschule Harz in Wernigerode berufen. Born, der bereits als Dozent an verschiedenen Bildungseinrichtungen gelehrt hat, wird Vorlesungen zum Reiseveranstaltermanagement und zu Marketing in der Tourismusbranche halten. Für die Hochschule Harz, die gesteigerten Wert auf eine praxisnahe Ausbildung der Studierenden legt, sind Dozenten wie Born von besonderem Interesse. Born bringt eine über 30-jährige Praxiserfahrung mit, die er in seiner Lehre einbringen wird.

    Seinen beruflichen Werdegang begann der studierte Diplom-Betriebswirt 1969 bei Condor Flugdienst GmbH. 1987 wechselte er zur TUI nach Hannover. Dort zeichnete er für verschiedene Bereiche verantwortlich. Born war zuletzt Vorsitzender der Geschäftsführung TUI Deutschland und vertrat diesen Geschäftsbereich im Konzernvorstand. Im Juli 2000 wurde Born in den Aufsichtsrat der Ameropa-Reisen GmbH berufen.

    In seiner beruflichen Laufbahn war Borns Maxime stets das Bemühen um den Kunden. 1999 veröffentlichte er dazu das Buch "Kundenorientierung im Touristikmanagement". Zu diesem Thema wurden unter seiner Führung zahlreiche Brancheninnovationen erstmals von TUI umgesetzt: Das Beschwerdemanagement im Zielgebiet (ZAK), die kostenlose Bahnanreise zum Flughafen und die "Geld zurück Garantie" gehören dazu.

    An der Hochschule Harz sind derzeit knapp 700 Studierende allein in den Studiengängen der Tourismuswirtschaft immatrikuliert. Damit ist die Hochschule die zweitgrößte akademische Bildungseinrichtung für die Reisebranche in Deutschland.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Verkehr / Transport, Wirtschaft
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay