idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
30.10.2008 19:11

Eröffnung der Psychotherapeutischen Hochschulambulanz für Kinder und Jugendliche

Torsten Schaletzke Pressestelle
Universität Bielefeld

    Neues psychologisches Beratungsangebot an der Universität Bielefeld

    Heute (30. Oktober) wurde die Psychotherapeutische Hochschulambulanz für Kinder und Jugendliche (HAKIJU) der Universität Bielefeld offiziell eröffnet. Ratsuchende Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern können bereits seit Juni 2008 ein umfassendes Diagnose- und Hilfsangebot bekommen. Die Beratungs- und Therapiemöglichkeiten werden von den meisten Krankenkassen übernommen.

    Die HAKIJU bietet Hilfe und therapeutische Unterstützung bei psychischen Störungen oder Entwicklungsdefiziten bei Kindern und Jugendlichen an. Auch ihre Familien können Beratung, beispielsweise bei der Erziehung oder in Krisensituationen, in Anspruch nehmen. Die Kosten für Diagnose, Beratung und Therapie werden von den gesetzlichen und den meisten privaten Krankenkassen übernommen. "Das Ziel unserer Einrichtung ist die Stärkung der wissenschaftlichen Klinischen Kinder- und Jugendlichenpsychologie in der Region", so Professorin Dr. Nina Heinrichs, Leiterin des Arbeitsbereichs Klinische Kinder- und Jugendlichenpsychologie und Psychotherapie an der Universität Bielefeld. Diagnose, Beratung und Therapie sind dabei eng verknüpft mit Forschung und Lehre des Fachbereichs Psychologie. Studierende können in Zusammenarbeit mit der HAKIJU Diplomarbeiten und Dissertationen schreiben.
    Die Psychotherapeutische Hochschulambulanz für Kinder und Jugendliche ergänzt mit ihrem Angebot die schon bestehende Psychotherapeutische Ambulanz für Erwachsene (PAB).

    Zur Eröffnung veranstaltete die HAKIJU ein Symposium im Historischen Saal der Ravensberger Spinnerei. Hauptreferent war Professor Dr. Kurt Hahlweg, Leiter der Abteilung Klinische Psychologie, Psychotherapie und Diagnostik der Technischen Universität Braunschweig. Professor Hahlweg ist der diesjährige Preisträger des Deutschen Psychologie-Preises. Der Preis würdigt herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Psychologie, die eine besondere Bedeutung für die Praxis haben.

    Kontakt:
    Universität Bielefeld
    Psychotherapeutische Hochschulambulanz für Kinder und Jugendliche (HAKIJU)
    Morgenbreede 12
    33615 Bielefeld

    Professorin Dr. Nina Heinrichs
    Tel.: 0521 / 106-4320
    Sekretariat / Anmeldung: Uta Zapfe
    Tel.: 0521 / 106-2608
    Email: hakiju@uni-bielefeld.de

    Weitere Informationen im Internet:
    http://www.uni-bielefeld.de/psychologie/as/AE07/Ambulanz


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Psychologie
    überregional
    Organisatorisches
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).