idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
17.11.2008 13:49

"Abweichen von der Norm" - Kreativität als Regelverstoß

Britta Schrader Public Relations
design akademie berlin - Hochschule für Kommunikation und Design GmbH

    Einladung zum Vortrag von Herrn Prof. Dr. Werner Gaede
    Am Donnerstag, den 20. November 2008, 18.00 Uhr
    An der design akademie berlin, Hochschule für Kommunikation und Design (FH)
    Fachbereich Marketingkommunikation, Liegnitzer Straße 15, Raum 3.1,
    10999 Berlin

    Kreativität ist die Triebfeder der Werbebranche. Kreativität nicht nur in ihrer Wirkung zu entdecken, sondern in ihrem Wesenskern zu erfassen, hat sich Prof. Dr. Gaede zur Aufgabe gemacht. Seine Enzyklopädie "Abweichen von der Norm" hat Maßstäbe bei dem Erkennen, Definieren und Katalogisieren von Prinzipien der Kreativität gesetzt und ist zum Standardwerk für ?ranchenkenner und - einsteiger avanciert.

    Interessierten Gästen und Studenten der Fachrichtungen Marketingkommunikation / Kommunikationsmanagement und Kommunikationsdesign
    wird Prof. Dr. Gaede bei seinem Gastvortrag die ungebrochene Aktualität seiner These veranschaulichen, dass man Kreativität als Regelverstoß systematisch herleiten und anwenden kann. Ob Schrift, Bilder, Layouts, Texte: Prof. Dr. Gaede verdeutlicht, wie Gestalter von Werbung unterhaltsame, überraschende und verblüffende Wirkung erzielen, wenn die Botschaft auf ungewohnte Weise umgesetzt und gelernte Wahrnehmungsmuster, Normen und Erwartungen der Rezipienten durchbrochen werden.

    Interessierte Gäste sind herzlich eingeladen!

    Herr Prof. Dr. Werner Gaede ist emeritierter Professor für Texttheorie und Textgestaltung an der UdK Berlin. Seit 1997 ist Prof. Dr. Gaede Ehrenmitglied des Art Directors Club Deutschlands.


    Weitere Informationen:

    http://www.design-akademie-berlin.de/content/view/96/121/


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Kulturwissenschaften, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Wirtschaft
    regional
    Studium und Lehre, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).