idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
21.11.2008 13:05

Fraunhofer IISB - Verabschiedung von Prof. Dr. Heiner Ryssel

Fraunhofer IISB, Dr. Bernd Fischer Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Fraunhofer-Gesellschaft

    Prof. Dr. Heiner Ryssel, ehemaliger Leiter des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie (IISB) und Inhaber des Lehrstuhls für Elektronische Bauelemente (LEB) der Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) wurde am 20. November 2008 mit einer Festveranstaltung in den Ruhestand verabschiedet.

    Prof. Ryssel leitete Fraunhofer-Institut und Lehrstuhl mehr als 23 Jahre seit deren Gründung im Jahr 1985. In dieser Zeit entwickelten sich die Einrichtungen zu international anerkannten Kompetenzzentren für die Mikro- und Nanoelektronik und die Leistungselektronik. So werden in Erlangen beispielsweise entscheidende Beiträge zur Entwicklung neuer Materialien für modernste Nanotransistoren und zur Kfz-Hybridantriebstechnik geleistet. Eine Grundlage für diese Erfolgsgeschichte ist die enge Zusammenarbeit zwischen Fraunhofer-Gesellschaft und Universität in Erlangen. Heiner Ryssels Nachfolger als Leiter von IISB und LEB ist Prof. Dr. Lothar Frey.

    Rund 150 internationale Forschungs- und Industriepartner, Wegbegleiter und Kollegen überbrachten Heiner Ryssel bei der Festveranstaltung die besten Wünsche für die Zukunft und ihre Anerkennung für seine Leistungen in der Wissenschaft und beim Aufbau von IISB und LEB. Zu den Grußwortrednern gehörten Erlangens Oberbürgermeister Dr. Siegfried Balleis, FAU-Rektor Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske, Fraunhofer-Forschungsvorstand Prof. Dr. Ulrich Buller, Dr. Gerd-Achim Gruppe vom Bayerischen Wirtschaftministerium, Markus Lötzsch, Hauptgeschäftsführer der IHK Nürnberg für Mittelfranken, Prof. Dr. Heinz Gerhäuser, Vorsitzender des Fraunhofer-Verbunds Mikroelektronik, und Prof. Dr. Johannes Huber, Dekan der Technischen Fakultät der FAU.

    Prof. Dr. Dieter Seitzer, ehemaliger Leiter des zweiten Erlanger Fraunhofer-Instituts (IIS) und enger Partner beim Aufbau der herausragenden Mikroelektronik-Forschung in Erlangen, hob in seiner Laudatio insbesondere Heiner Ryssels aktive führende Rolle bei internationalen Halbleitertechnologie-Aktivitäten, seine Initiative bei der sehr erfolgreichen Ausweitung der Arbeitsgebiete des IISB sowie sein großes Engagement für die Belange der Technischen Fakultät der FAU und ihrer Studenten hervor. Festredner Dr. Reinhard Ploß, Vorstandsmitglied der Infineon Technologies AG und Kuratoriumsvorsitzender des IISB, betonte die Schlüsselrolle und das enorme Potential der Mikroelektronik, insbesondere effizienter Leistungselektronik, für massive Energieeinsparung und damit den Klimaschutz.

    Zur Person: Prof. Dr. Heiner Ryssel
    Prof. Dr.-Ing. Heiner Ryssel (*1941) ist seit fast vier Jahrzehnten einer der Pioniere und führenden Experten auf dem Gebiet der Halbleitertechnologie in Deutschland. Nach Studium der Elektrotechnik und Promotion an der TU München arbeitete er bis zu seiner Habilitation am Fraunhofer-Institut für Festkörpertechnologie in München. 1985 wurde er als Inhaber des Lehrstuhls für Elektronische Bauelemente (LEB) an die Universität Erlangen-Nürnberg berufen. Im gleichen Jahr wurde er Leiter des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie (IISB) in Erlangen. Beide Einrichtungen leisten mit heute insgesamt rund 170 Mitarbeitern von den Grundlagen bis zur angewandten Forschung weltweit anerkannte und vielfach ausgezeichnete Arbeiten in vielen Bereichen der Mikro-/Nano- und Leistungs-elektronik. Ebenso hervorzuheben ist Heiner Ryssels großes Engagement in der Lehre, das neben äußerst vielfältigen Lehrveranstaltungen an der Universität auch Vorlesungen der Virtuellen Hochschule Bayern und eine maßgebliche Rolle bei der Modernisierung des Studiengangs "Elektrotechnik - Elektronik - Informationstechnik" sowie bei der Einführung des Studiengangs Mechatronik in Erlangen umfasst. Seit 1. Oktober 2008 befindet sich Prof. Ryssel im Ruhestand, steht IISB und LEB aber weiterhin beratend zur Seite.

    Kontakt:
    Dr. Bernd Fischer
    Fraunhofer IISB
    Schottkystr. 10
    91058 Erlangen
    Tel. 09131/761-106
    bernd.fischer@iisb.fraunhofer.de


    Weitere Informationen:

    http://www.iisb.fraunhofer.de - Fraunhofer IISB
    http://www.leb.eei.uni-erlangen.de - Lehrstuhl für Elektronische Bauelemente


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Elektrotechnik, Energie, Informationstechnik, Physik / Astronomie, Verkehr / Transport
    überregional
    Organisatorisches, Personalia
    Deutsch


    Heiner Ryssel (links) übergibt den symbolischen Institutsschlüssel an seinen Nachfolger Lothar Frey.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay