idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
02.10.1995 00:00

Deutsche Einheit, aber wie?

Jutta Fey-Hauerwas Presse- und Informationsstelle, Standort Duisburg
Gerhard-Mercator-Universität Duisburg (bis 31.12.2002)

    02.10.1995 ko

    Symposium der Gesellschaft fuer Deutschlandforschung: "Es waechst zusammen, was ..."

    Am 3. Oktober wird der Tag der Deutschen Einheit begangen. Alt-Bundeskanzler Willy Brandt praegte das gefluegelte Wort: "Es waechst zusammen, was zusammengehoert". Wie sich der Prozess des Zusammenwachsens vollzieht, wird auf einem Symposium der Gesellschaft fuer Deutschlandforschung an der Mercator-Universitaet Duisburg diskutiert.

    Vom 5.-6. Oktober treffen sich die fuehrenden Deutschlandforscher in Duisburg, um unter anderem den Wandel in der Bevoelkerungsentwicklung im Prozess der deutschen Einheit zu diskutieren. Die Gesellschaft fuer Deutschlandforschung GfD laedt zu einem zweitaegigen Symposium ein mit dem Thema "Demographischer Wandel in seiner europaeischen Dimension und Perspektive". Organisiert und geleitet wird das Treffen vom Duisburger Geographen und GfD-Vorsitzenden Prof. Karl Eckart und Dr. Johannes Weberling, Berlin. In der Auftakt-Sitzung am Donnerstag, 5. Oktober wird zunaechst ueber den europaweiten Wandel und die Einheitlichkeit in der Entwicklung der Bevoelkerungsstruktur diskutiert. Die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen den alten und den neuen Bundeslaendern werden anschliessend beleuchtet. Was tun, wenn die Gesellschaft altert Mit Fragen der alternden Gesellschaft befasst sich der zweite Themenschwerpunkt des Symposiums. Die veraenderten Anforderungen an die kommunale Altenarbeit angesichts zahlreicher aelter werdender Einwanderer greift auch ein integrierter Workshop auf, den das Rhein-Ruhr Institut fuer Sozialforschung RISP zusammen mit dem Zentrum fuer Tuerkeistudien organisiert hat (im Anschluss an die Referate und Diskussionen der GfD am 5.10.).

    Aeltere Auslaender, ihre Lebensbedingungen und Zukunftsperspektiven in Deutschland sowie ihre familiaeren und wirtschaftlichen Lebensumstaende werden am Freitag, 6. Oktober diskutiert. Die Leistungsfaehigkeit von aelteren Arbeitnehmern, ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen werden im Anschluss daran beleuchtet. Die Anforderungen an die sozialen Sicherungssysteme und altenbezogenen sozialen Dienste im Zuge der alternden Gesellschaft werden abschliessend fachkundig referiert und besprochen.

    Die Tagung ist fuer Interessierte offen.

    Hinweis fuer die Redaktionen:

    - Veranstaltungsort: Uni-Bereich Lotharstr.1, Gebaeude MC, Hoersaal MC 122.

    - Beginn: 5.10.1995, 13.30 Uhr


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Politik, Recht
    überregional
    Es wurden keine Arten angegeben
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).