Forschungsprojekt zur umfassenden Bewertung von RFID-Investitionen abgeschlossen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
23.02.2009 15:55

Forschungsprojekt zur umfassenden Bewertung von RFID-Investitionen abgeschlossen

Dr. Mischa Seiter Pressestelle
International Performance Research Institute gGmbH

    Am 31.12.2008 wurde das durch die Stiftung Industrieforschung geförderte und vom International Performance Research Institute durchgeführte Forschungsprojekt "RFID-spezifische Extended Performance Analysis zur umfassenden Bewertung von RFID-Investitionen (RFID-EPA)" erfolgreich abgeschlossen.
    Projektergebnis ist ein Bewertungsverfahren, welches neben den direkt monetär erfassbaren Größen auch zunächst nicht direkt quantifizierbare Nutzenpotenziale einer RFID-Investition in die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung mit einbezieht. Dieses Bewertungsverfahren wurde in einem IT-Tool umgesetzt, welches bei IPRI bezogen werden kann. Weitere Informationen finden sie unter http://www.rfid-epa.de.

    Die Radiofrequenz-Identifikation (RFID) bietet gegenüber anderen Auto-ID-Systemen, wie bspw. dem Barcode, entscheidende Vorteile. Oft genannt wird dabei die robuste Auslesbarkeit in Bewegung und ohne notwendigen Sichtkontakt. Daneben eröffnen auch die geringe Fehleranfälligkeit und mögliche Mehrfachverwendung Chancen zur Steigerung der Prozess-Effizienz sowie mitunter gänzlich neue Einsatzfelder. Viele Anwender fragen sich daher: "Ist der Einsatz von RFID für mich wirtschaftlich?" Eine "klassische" Investitionsbewertung berücksichtigt jedoch zumeist neben den Kosten nur die direkten monetären Nutzen. Die Verbesserung der Transparenz, Effizienz und Qualität der Prozesse durch RFID hat indes auch indirekte Nutzeneffekte, welche selten in traditionellen Wirtschaftlichkeitsrechnungen Berücksichtigung finden.

    Das Forschungsprojekt "RFID-spezifische Extended Performance Analysis zur umfassenden Bewertung von RFID-Investitionen (RFID-EPA)" beinhaltete neben der Durchführung einer empirischen Umfrage auch umfassende Wirtschaftlichkeitsanalysen bei mehreren Fallstudienpartnern sowie eine Detailstudie. Das Konsortium bestand neben IPRI aus mehreren Industrieunternehmen, zwei Softwareanbietern und einer Unternehmensberatung.
    Die im Projekt erarbeiteten Erkenntnisse gingen in die Entwicklung eines speziellen RFID-Bewertungsinstrumentes ein, welches nun am IPRI bezogen werden kann. Ergänzend wurden zahlreiche Anwendungsfälle unter http://www.rfidiki.de, einer internetbasierten Fallstudiendatenbank, gesammelt und öffentlich zur Verfügung gestellt. Die Ergebnisse der empirischen Studie "Wirtschaftlicher Einsatz von RFID - Ergebnisse einer empirischen Studie in Deutschland" können als IPRI-Research Paper Nr. 15 bestellt werden.

    Das Forschungsprojekt "RFID-spezifische Extended Performance Analysis zur umfassenden Bewertung von RFID-Investitionen (RFID-EPA)" wurde während der Projektlaufzeit vom 01.07.2007 bis zum 31.12.2008 mit Mitteln der Stiftung Industrieforschung gefördert.

    Ansprechpartner:
    International Performance Research Institute gGmbH
    Dipl.-Kffr. techn. Caroline Rosentritt
    Königstraße 5
    70173 Stuttgart
    Telefon: 0711-6203268-8875
    Telefax: 0711-6203268-889
    E-Mail: crosentritt@ipri-institute.com


    Weitere Informationen:

    http://www.rfid-epa.de
    http://www.ipri-institute.com


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Informationstechnik, Maschinenbau, Verkehr / Transport, Wirtschaft
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Forschungsergebnisse
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay