idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
20.02.2001 07:45

"Margarita Mathiopoulos-Stiftung Dialog der Kulturen" - eine Stiftung an der BBAW

Renate Nickel Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

    "Margarita Mathiopoulos-Stiftung Dialog der Kulturen"
    - eine Stiftung an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften -

    Die Mitglieder der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften haben auf ihrer Plenarsitzung am 16. Februar 2001 der Gründung der "Margarita Mathiopoulos-Stiftung Dialog der Kulturen" an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften zugestimmt.

    Ziel der Stiftung, die ausschließlich gemeinnützige Zwecke verfolgt, ist die Förderung eines wissenschaftlichen Dialogs zwischen den verschiedenen Kulturen, der sich drei Schlüsselfragen des 21. Jahrhunderts widmen soll:
    - den Gefahren religiöser und kulturzivilisatorischer Auseinandersetzungen, eines "clash of civilisation", entgegenzuwirken
    - die enorme Zuspitzung der biotechnologischen Revolution und die damit verbundenen Gefahren für die Zukunft des menschlichen Seins zu begreifen
    - der Suche nach Wegen, im Zeitalter der totalen Globalisierung von Politik, Wirtschaft und Kommunikation demokratische, freiheitliche und liberale Strukturen und Systeme zu bewahren und weiterzuentwickeln.
    Die Stifterin - die Industriemanagerin und Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Margarita Mathiopoulos - und ihr Ehemann, der Bundestagsabgeordnete Dr. Friedbert Pflüger, statten die Stiftung mit einem Anfangsvermögen in Höhe von 100.000 DM aus. Weitere Mittel - auch Projektmittel - sollen in den nächsten Jahren angeworben werden. Das kinderlose Ehepaar hat verfügt, daß nach ihrem Tod ihr gesamtes Vermögen in die Stiftung eingehen soll. Die Stiftung "Dialog der Kulturen" wird im Herbst in Berlin ihre Arbeit aufnehmen. Dem international besetzten Kuratorium gehören Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Medien und Kultur an. Für die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, die im Vorstand und Kuratorium der Stiftung vertreten ist, stellt "Dialog der Kulturen" ein Pilotprojekt dar, das Beispielwirkung für weitere Unternehmungen nach diesem Modell haben könnte.

    Informationen:
    Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften,
    Renate Nickel, Tel: 030/20 370 241, email: nickel@bbaw.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Gesellschaft, Philosophie / Ethik, Politik, Recht, Religion
    überregional
    Forschungsprojekte, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay