idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
20.03.2009 12:08

Vom Kaninchen-Präparat bis zum Stachelbeer-Modell

Katrin Czerwinka Referat Öffentlichkeitsarbeit
Friedrich-Schiller-Universität Jena

Sammlung der Arbeitsgruppe Biologiedidaktik der Universität Jena geht online

Jena (20.03.09) Um den Biologie-Unterricht möglichst praxisnah zu gestalten, sind anschauliche Lehrmittel unabdingbar. Daher hat die Arbeitsgruppe (AG) Biologiedidaktik der Friedrich-Schiller-Universität Jena in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche Objekte gesammelt, die zur Lehrerausbildung eingesetzt werden. Allein 1.270 Modelle, Präparate, Rollbilder, Diareihen und Folien hat die AG Biodidaktik nun ins Internet gestellt. Enthalten sind auch die Präparate, die die AG im vergangenen Sommer dem Phyletischen Museum übergab.

"Die Sammlungsstücke stammen aus dem Lehrmittelbedarf der DDR, manche sind selbst gebastelt und andere von Haushaltsmitteln der Universität gekauft", berichtet AG-Leiter PD Dr. Uwe Hoßfeld. Seit zwei Jahren erhebt die studentische Hilfskraft Cathleen Böhland Datensätze mit rd. 900 Fotos und Abbildungen der Objekte. Die Lehrmittel sind nach Fachgebieten, Art der Objekte und deren Systematik erfasst. In den nächsten Wochen werden noch weitere Rollbilder und Diareihen in den Bestand aufgenommen.

"Wir haben im Laufe der Jahre den Überblick darüber verloren, über was für interessante und nützliche Lehrmittel wir in der Arbeitsgruppe verfügen", erläutert Hoßfeld die Notwendigkeit der neuen Sammlungsdatenbank. Vor allem für die Jenaer Biologiedidaktik-Studenten seien die Lehrmittel für ihre Unterrichtsvorbereitungen enorm wichtig, denn hier holen sich die zukünftigen Lehrer Anregungen für eine abwechslungsreiche Unterrichtsgestaltung. "Wir möchten auch", so Hoßfeld weiter, "die Sammlung für (angehende) Biologielehrer in Thüringen und ganz Deutschland nutzbar machen."

Um mit der Sammlungsdatenbank unter http://www1.uni-jena.de/biologie/sammlung/ zu arbeiten, ist keine Anmeldung nötig. Über einen Suchbegriff oder einen Filter erhält der Nutzer die entsprechenden Lehrmittel aufgelistet.

Kontakt:
PD Dr. Uwe Hoßfeld
Arbeitsgruppe Biologiedidaktik
Am Steiger 3, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 943140
E-Mail: uwe.hossfeld[at]uni-jena.de


Weitere Informationen:

http://www.uni-jena.de
http://www1.uni-jena.de/biologie/sammlung/


Ergänzung vom 23.03.2009

Kontakt:
Tel.: 03641 / 949491


Merkmale dieser Pressemitteilung:
Biologie, Pädagogik / Bildung
regional
Buntes aus der Wissenschaft
Deutsch


Dieses Feuchtpräparat eines Chamäleons (Chamaeleonidae) ist eines der Lehrmittel aus der Online-Sammlung der Biodidaktiker.


Zum Download

x

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).