idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
20.04.2009 09:00

Piezoaktorik mit integrierter Stellwegvergrößerung

Anke Zeidler-Finsel Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

    Auf der Hannovermesse präsentiert die ISYS Adaptive Solutions GmbH erstmals seine neuen ultraStroke-Aktoren. Die modularen Aktorsysteme integrieren robuste Piezostapelaktorik mit einem elastomeren Übersetzungsmodul in einer kompakten Aktoreinheit - dem ultraStroke. So können die Stellwege der Piezoaktorik um nahezu eine Größenordnung gesteigert werden. Die Aktorik wurde in einer Kooperation von Fraunhofer LBF und ISYS als Sonderlösung konzipiert und nachfolgend als kleine, modulare Standardeinheit weiterentwickelt. Das Design berücksichtigt den Bau der Systeme als Serienlösung und bietet in technischen Anwendungen Lösungspotenzial, bei denen ein erweiterter Stellwegbedarf gefordert wird.

    Aktoren sind die Basis moderner aktiver und adaptronischer Struktursysteme. Ingenieure greifen bei der Entwicklung aktiver Strukturen häufig auf piezokeramische Aktorik zurück. Diese eignet sich für eine Vielzahl von Aufgabenstellungen in der Schwingungs- und Stelltechnik. Begünstigt wird das piezoaktorische Einsatzpotenzial durch die großserientechnische Herstellbarkeit von Multilayer-Piezostapeln, wie sie in der Motor-Einspritztechnik zum Einsatz kommen. Limitiert wird ihr Anwendungspotenzial durch die relativ kleinen Stellwege. Mit der ultraStroke-Aktorik können aktorischen Dehnungen der integrierten Piezostapel von etwa ein Promille mit einer Übersetzungseinheit um bis zu einer Größenordnung gesteigert werden. Dennoch bleiben die Aktoren in ihrer Ausführung kompakt. Das Design von ultraStroke ist modular. In der Standardversion der ultraStroke-Aktorik werden Piezoeinspritzaktoren im aktorischen Basismodul verwendet. Dieses Basismodul kann jedoch je nach Anwendungsbedarf einfach getauscht werden. Dank des modularen Aufbaus können Kunden flexible Aktorlösungen nutzen: So ist es möglich, andere Aktormodule für beispielsweise alternative Aktorwege oder Stellkräfte, andere Übersetzungseinheiten für .andere Stellwege oder andere Aktorsteifigkeiten einzusetzen oder auch weitere Komponenten wie Greifer direkt anzuschließen.

    "Die Verwendung eines elastomeren Mediums in der Stellwegvergrößerungseinheit erweist sich als besonders günstig: besondere Anforderungen an die Abdichtung, wie bei einem fluiden Medium, sind nicht nötig. Leckage wird vermieden, das Aktordesign wird entlastet und die Einsatzmöglichkeiten erweitert.", erläutert Christoph Axt, Chefentwickler der ultraStroke-Aktorik.

    Ein weiterer Vorteil der ultraStroke-Aktorik: Die Piezotechnik ist heute sehr gut etabliert, die Aktorik in verschiedensten Ausgestaltungsformen verfügbar, die Eigenschaften bekannt, die technische Zuverlässigkeit hoch und das Einsatz-Know-how sehr weit verbreitet. So kann ultraStroke schnell und unproblematisch Anwendung finden. Und: Die ultraStrokes können mit den neuen kompakten LBF PIA Piezoverstärkern betrieben werden.

    Ansprechpartner: Georg Hampel, Telefon: +49 6151 96731-40


    Weitere Informationen:

    http://www.adaptive-solutions.de


    Bilder

    Die neue ultraStroke-Aktorik: eine Übersetzungseinheit steigert den aktorischen Hub um bis zu einer Größenordnung.
    Die neue ultraStroke-Aktorik: eine Übersetzungseinheit steigert den aktorischen Hub um bis zu einer ...
    Foto: ISYS Adaptive Solutions GmbH.
    None


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Elektrotechnik, Maschinenbau, Verkehr / Transport, Werkstoffwissenschaften
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungs- / Wissenstransfer
    Deutsch


     

    Die neue ultraStroke-Aktorik: eine Übersetzungseinheit steigert den aktorischen Hub um bis zu einer Größenordnung.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).