idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
27.04.2009 13:59

Open University lädt zum Infotag und Taster Workshop in Frankfurt ein

Beatrix Polgar-Stüwe Pressearbeit
Open University

    Die Studienberater der Open University und Open University Business School informieren über die Abschlüsse zum BA, MA und MBA am 16. Mai 2009 in Frankfurt am Main.

    Die britische Open University (OU) zählt mit über 200.000 Studierenden in Europa zu den größten staatliche Universitäten. Als englischsprachige Universität bietet sie im betreuten Fernstudium die akademischen Abschlüsse zum Bachelor (BA/BSc/LL.B), Master (MA/MSc) sowie den Master of Business Administration (MBA). Am Samstag, 16. Mai 2009 lädt die Hochschule zu einem Infotag mit Präsentationen und einem Workshop ein. Die Informationsveranstaltung findet in der Zeit von 11:00 bis 13:30 Uhr im Philipp-Jakob-Spener-Haus, Dominikanergasse 5, 60311 Frankfurt am Main statt.

    Nach einer Präsentation beantworten die Studienberater persönliche Fragen zum Bachelor, Master- und MBA-Studium sowie zu den verschiedenen Managementweiterbildungsprogrammen. Interessierte können Einblicke in Studienunterlagen gewinnen und die OpenLearn-Internetplattform kennenlernen, mit der die Hochschule eine große Auswahl des Studienmaterials frei zugänglich veröffentlicht hat: http://www.open.ac.uk/openlearn Dabei können künftige Studierende auch abschätzen, wie viel Zeit sie für ein Modul investieren müssen und prüfen, wie sie mit dem Studium auf Englisch klar kommen.

    Anschließend findet von 15:00 bis 17:00 Uhr in englischer Sprache der kostenlose Taster Workshop "Writing for your Audience" zum zielgruppenorientierten Verfassen von Texten statt. Dr. Liz Manning (Assistant Director The Open University in the North) möchte die Teilnehmer für unterschiedliche Textarten sensibilisieren. Wer ist die angesprochene Zielgruppe? Was ist wichtig für den Inhalt? Was stellt die Kernaussage dar? Welche Form wird gewählt? Was soll bei schriftlichen Texten im Gegensatz zu mündlichen Präsentationen beachtet werden? Diese und andere Fragen werden im Workshop diskutiert. Dabei soll auch das Bewusstsein für wissenschaftliches Schreiben geschärft werden. Für den Taster Workshop wird um Anmeldung bei Jackie Schüller j.schueller@open.ac.uk gebeten.

    Als englischsprachige Fernuniversität genießt die Open University in Deutschland mit rund 1.500 meistens berufstätigen Studierenden hohe Anerkennung. Die Fachbereiche Psychologie, Informationstechnologie, Englische Literatur und Business Studies liegen besonders im Trend. Mit jährlich etwa 500 MBA-Studierenden ist in Deutschland der MBA-Abschluss bei Fach- und Führungskräften sehr gefragt. Die Open University Business School verfügt über die drei internationalen MBA-Akkreditierungs-Gütesiegel EQUIS, AACSB und AMBA. Alle Hochschulabschlüsse sind in Deutschland und weltweit anerkannt. Studierende werden während des Fernstudiums von persönlichen Tutoren betreut und tauschen sich in einem elektronischen Konferenzsystem aus. Traditionelle Unterrichtsmaterialien wechseln sich ab mit Internet, Multimedia und audio-visuellen Lehrmitteln. Das Studium ist kostenpflichtig. Ein bestimmter Schulabschluss wie das Abitur wird für ein Erststudium nicht verlangt, aber gute Englischkenntnisse. In Deutschland arbeitet die OU eng mit den Carl Duisberg Centren zusammen, einem führenden Dienstleistungsunternehmen für internationale Bildung und Qualifizierung.

    Weitere Informationen:
    Open University Büro c/o Carl Duisberg Centren, Jackie Schüller, Hansaring 49-51, 50670 Köln, Tel.: 0221/16 26-235, Fax: 16 26-350, E-Mail: j.schueller@open.ac.uk http://www.open.ac.uk

    Open University Business School, Catherine Courtney, Tel. 0170/1849 553, E-Mail: c.courtney@open.ac.uk http://www.open.ac.uk/germany


    Weitere Informationen:

    http://www.open.ac.uk
    http://www.open.ac.uk/germany


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay