idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
13.05.2009 14:04

Neuer Masterstudiengang "Naturheilkunde und komplementäre Medizin" in Idstein

Antonie Binder Marketing & Kommunikation
Hochschule Fresenius

    Berufsbegleitendes Studium für approbierte Ärztinnen und Ärzte an der Hochschule Fresenius - Startseminar am 26.-28. Juni 2009 - Bewerbung noch möglich

    Idstein. An der privaten Hochschule Fresenius (HSF) in Idstein startet im kommenden Wintersemester in Zusammenarbeit mit Lehrenden der Universitäten Berlin, Bonn, Frankfurt, Florenz, Köln, München und Rostock der erste akkreditierte berufsbegleitende Masterstudiengang für Naturheilkunde und komplementäre Medizin, der nach zwei Jahren mit einem Mastergrad (Master of Science) abschließt. Bewerbungen werden noch angenommen. Ein Startseminar mit einer Einführung in den Studiengang findet vom 26.-28. Juni 2009 in Idstein statt. Die Studiengangsleitung hat Prof. Dr. med. Peter W. Gündling, niedergelassener Arzt mit langjähriger Erfahrung im Bereich Lehre und Ausbildung in Naturheilkunde.

    Der Studiengang wendet sich an Ärzte und Ärztinnen, die ihre praktische und wissenschaftliche Kompetenz auf dem Gebiet der Naturheilkunde und komplementären Medizin im Hinblick auf Praxis, Forschung und Lehre verbessern wollen. Die Studieninhalte werden auf die ärztliche Weiterbildung in Naturheilkunde durch die Ärztekammer Hessen angerechnet. Weitere Informationen sind unter http://www.hs-fresenius.de abrufbar oder können per Mail bei Elke Mesenholl-Strehler, mesenholl@hs-fresenius.de angefordert werden.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Medizin
    überregional
    Studium und Lehre, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Der Studiengang wird in der Hexenturmstadt Idstein angeboten


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay