idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
14.05.2009 09:25

Greifswalder UMD, Harald Braun, ins Präsidium des größten europäischen Musikverbands gewählt

Jan Meßerschmidt Presse- und Informationsstelle
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

    Der Greifswalder Universitätsmusikdirektor (UMD), Harald Braun, wurde jetzt ins Präsidium des Deutschen Chorverbandes (DCV) gewählt. Er vertritt damit über 700.000 Mitglieder im größten Musikverband Europas. 137 von 162 Delegierten aus dem gesamten Bundesgebiet votierten für den 36-jährigen Hochschullehrer. Auf dem Chorverbandstag kritisierte der Greifswalder Universitätsmusikdirektor die Empfehlung der Kultusministerkonferenz zur musikalischen Ausbildung zukünftiger Grundschullehrer.

    Die Kultusministerkonferenz der Länder hatte kürzlich empfohlen, die künftige Generation der Grundschullehrer anstelle des Faches Musik in einem neuen Studienfach Ästhetik auszubilden. Diese Empfehlung mache eine qualifizierte musikalische Ausbildung in der Grundschule praktisch unmöglich, sagte Harald Braun: "Sie verschlechtert die Chancen, unseren Kindern eine solide musikalische Grundausbildung auch auf dem Gebiet des Singens zu geben." Diese sei aber bedeutend für den Zugang des Menschen zum kulturellen Leben und nach neuesten Erkenntnissen der Hirnforschung auch eine ideale Grundlage für Kreativität, soziale Kompetenz und lebenslange Bildungsfähigkeit. In einer Resolution fordert der Deutsche Chorverband die Landesregierungen auf, der Empfehlung nicht zu folgen und dem Fach Musik wieder ein stärkeres Gewicht in der Ausbildung von Grundschullehrern zu verschaffen.

    Auf dem Chorverbandstag wurde auch über die Gründung eines deutschen Musikzentrums in Berlin gemeinsam mit dem Deutschen Musikrat sowie die bundesweite Gründung von ChorKlassen im Rahmen der Ganztagsschulen diskutiert.

    Der Dirigent Harald Braun ist seit 2004 Universitätsmusikdirektor in Greifswald. Als künstlerischer Mitarbeiter leitet er den Universitätschor, das Universitätssinfonieorchester und das Collegium musicum. Zu seinen Tätigkeitsfeldern gehören die Ausbildung der Kirchenmusik- und Bachelor-Studierenden in den Fächern Dirigieren und Musiktheorie. Der Universitätsmusikdirektor beteiligt sich außerdem an der universitären Selbstverwaltung und repräsentiert die Universität Greifswald national und international durch Konzertreisen und Partnerschaftskontakte.

    Ansprechpartner an der Universität Greifswald
    UMD Harald Braun
    Institut für Kirchenmusik und Musikwissenschaft
    Domstraße 20a, 17487 Greifswald
    Telefon 03834 86-3507
    harald.braun@uni-greifswald.de


    Weitere Informationen:

    http://www.saengerbund.de - Deutscher Chorverband
    http://www.phil.uni-greifswald.de/umd/homepage-umd.html - UMD
    http://www.unichor.uni-greifswald.de - Unichor Greifswald


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Musik / Theater
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay