idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
30.03.2001 13:47

Fachhochschule Jena: Schülerarbeiten mit Preis des Rektors ausgezeichnet

Annette Leucke Marketing und Kommunikation
Fachhochschule Jena

    ACHTUNG!

    Sperrfrist: bis 1. April 2001 Bitte frühestens am Sonntag veröffentlichen.

    Am Samstag, 31. März 2001, wurde anlässlich des Frühlingsballes des Carl-Zeiss-Gymnasiums Jena der Preis des Rektors der Fachhochschule Jena für die beste Projektarbeit von Schülern dieses mathematisch-naturwissenschaftlich orientierten Gymnasiums durch die Prorektorin für Forschung und Hochschulentwicklung, Professorin Dr. Gabriele Beibst verliehen.

    Die Fachhochschule Jena möchte mit diesem bereits zum dritten Mal vergebenen Preis das Interesse von jungen Menschen für die technischen Wissenschaften wecken und einen Anreiz geben, die in mehrjähriger Projektarbeit erhaltenen Ergebnisse auch in einer wissenschaftlich anspruchsvollen Form darzustellen. "Wir sehen darin eine gute Methode, Schüler für ingenieurwissenschaftliche Studienrichtungen zu motivieren", sagt der Dekan des Fachbereiches Physikalische Technik, Professor Dr. Harald Bergner.

    Ausgezeichnet wurde das Projekt "Herstellung von Phasenhologrammen in Dichromatgelatine" von Stephan Heinitz und Stefan Meinel aus der Klassenstufe 12.

    Sie haben ein Verfahren entwickelt, welches die Herstellung extrem lichtstarker Weißlichthologramme unter Verwendung von Materialien erlaubt, die ohne Probleme käuflich zu erwerben sind bzw. die an Schulen für den Chemie- und Physikunterricht vorhanden sind. Besonders hervorgehoben werden müssen die experimentellen Fähigkeiten und Fertigkeiten der beiden Schüler sowohl auf chemischem wie auch auf physikalischem Gebiet. Ihnen ist es mit dieser Arbeit gelungen, eine Gebrauchsanweisung für die Herstellung von Weißlichthologrammen zu verfassen, nach der interessierte Schüler selbst solche Hologramme herstellen können. Dies ist vor allem deshalb wichtig, weil damit Schüler für Naturwissenschaft und Technik, insbesondere für Optik, begeistert werden können.

    Pressetermin:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    der Frühlingsball des Carl-Zeiss-Gymnasiums beginnt um 20 Uhr in der Mensa der Fachhochschule Jena auf dem Campus Carl-Zeiss-Promenade 2. Interessierte Redakteure sind zur Preisverleihung herzlich eingeladen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Annette Sell


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    regional
    Forschungsprojekte, Studium und Lehre
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).