Darwin wirkt auf neuen Feldern

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
06.07.2009 10:10

Darwin wirkt auf neuen Feldern

Rudolf-Werner Dreier Kommunikation und Presse
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

    FRIAS lädt ein zur Konferenz "Evolution: Karrieren eines wissenschaftlichen Paradigmas"

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    liebe Kolleginnen und Kollegen,

    unter dem Titel "Evolution: Karrieren eines wissenschaftlichen Paradigmas" präsentiert das Forschungskolleg der Universität Freiburg ein Programm, das weit mehr verspricht als eine biologische oder biologiegeschichtliche Konferenz. Im Namen des Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS) darf ich Sie herzlich zum 1. Interdisziplinären Symposion des FRIAS am
    16. und 17. Juli 2009 in der Aula der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Kollegiengebäude I, Platz der Universität 3,
    einladen. Das Symposion betrachtet die Ausstrahlung des darwinschen Ansatzes nicht nur in den Lebenswissenschaften, sondern vor allem in den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften. Das breite Themenspektrum vermittelt, welche enorme Wirkung evolutionistische Theorien und Modelle heute auch außerhalb der Naturwissenschaften ausüben. "Wir haben einige der international führenden Fachleute auf dem Gebiet der Evolutionstheorie und ihrer vielfältigen Anwendungen eingeladen, und obwohl sie aus ganz unterschiedlichen Disziplinen stammen, wollen wir sie in intensive und für alle Seiten lehrreiche Diskussionen miteinander verwickeln", erklärt Prof. Werner Frick, Sprecher des FRIAS-Direktoriums und Organisator des Symposions.
    Am Donnerstag und am Freitag bieten wir Ihnen vielfältige Möglichkeiten, um sich mit Referenten, FRIAS-Direktoren und Fellows des Instituts auszutauschen. Gerne arrangiere ich für Sie Interviewtermine. Bitte nennen Sie mir rechtzeitig vor Beginn der Konferenz die Namen der Wissenschaftler, mit denen Sie gerne ein Gespräch führen möchten.
    Die Konferenz ist öffentlich. Alle Vorträge werden ins Deutsche beziehungsweise ins Englische übersetzt. Falls Sie noch Fragen haben, können Sie sich jederzeit an mich wenden.
    Ich würde mich sehr freuen, Sie am 16. und 17. Juli 2009 als Gäste unserer Tagung begrüßen zu dürfen.

    Mit kollegialen Grüßen

    Karin Bundschuh
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Tier / Land / Forst
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay