idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
08.07.2009 10:50

Mobile Denkbausteine im Netz - Internationales IT-Forschungsprojekt "Mindstone" mit 270.000 Euro gefördert

Dr. Katharina Jeorgakopulos Presse und Kommunikation
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

    Die HAW Hamburg entwickelt zusammen mit der Helmut-Schmidt-Universität (HSU), der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW), der Zürcher Hoch­schule Winter­thur (ZHAW) und Unternehmen ein soziales Wissens-Netzwerk im mobilen Internet der Zukunft: dem Web 3.0. Mindstone vereint die zwischen­menschliche Dialogfreude der sozialen Netzwerke mit maschinen-gestützter Wissensverarbeitung und ermöglicht den Teilnehmern eine einfache und effiziente Interaktion in Wissensnetz­werken. Durch einen allgegenwärtigen Zugang vom Handy und anderen mobilen Geräten kann der "Mobile Learner" zu jeder Zeit in seinem Kompetenznetz aktiv sein.

    Die Vermittlung von Expertenwissen und die Förderung von Kompetenz stehen im Mittelpunkt des dreijährigen Forschungsprojekts "Mindstone". Durchgeführt wird es von der HAW Hamburg und ihren Partnern, der HSU, der HTW Berlin, der ZHAW sowie den Firmen Link-Lab und Daviko. Mithilfe semantischer Technologien des Web 3.0 und mobiler Peer-to-Peer Kommunikation werden Content-zentrierte soziale Netzwerke gestaltet und erprobt. Lehrende und Lernende, Experten und Laien können sich auf diese Weise spontan bei Fachdialogen im Netz austauschen.

    "Im Mittelpunkt steht der thematisch orientierte Dialog", so Projektleiter Prof. Thomas C. Schmidt vom Department Informatik der HAW Hamburg. "Kompetenzen wachsen in der gemeinsamen, kritischen Auseinandersetzung über fachliche Zusammenhänge. Unser Ziel ist es, dass Lernende den Erkenntnisprozess selbst steuern und Wissenszusammenhänge nach eigenen Bedürfnissen erschließen können - und das mit Hilfe modernster Online-Technologien."

    Das internationale Forschungsprojekt "Mindstone" wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und beteiligten Unternehmen mit 270.000 Euro gefördert.

    Kontakt:
    Prof. Dr. Thomas C. Schmidt
    HAW Hamburg, Department Informatik
    Tel: 040.42875 - 8067
    E-Mail: schmidt@informatik.haw-hamburg.de


    Weitere Informationen:

    http://mindstone.hylos.org
    http://www.haw-hamburg.de/inet


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Elektrotechnik, Gesellschaft, Informationstechnik, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Wirtschaft
    überregional
    Forschungsprojekte, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay