idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
09.07.2009 11:05

Der Ingenieurtitel - ein Thema auf dem Fakultätentag

Christian Ernst Pressestelle
Technische Universität Clausthal

    Clausthal-Zellerfeld. Noch bis Freitag läuft der Fakultätentag für Maschinenbau und Verfahrenstechnik (FTMV) in der Aula der TU Clausthal. Neben Vertretern von fast 30 Mitgliedsfakultäten nehmen weitere Gäste, etwa aus Österreich, daran teil.

    Ein Thema der Veranstaltung wird der Titel Diplom-Ingenieur sein. Im Zuge des Bologna-Prozesses sind oder werden die Studienabschlüsse auf Bachelor (B.Sc.) und Master of Science (M.Sc.) umgestellt. Eine Initiative, die gleichermaßen von Studierenden, Hochschullehrern, Verbänden sowie der Wirtschaft ausgeht, möchte hingegen den Diplom-Ingenieur beibehalten. Einen möglichen Weg zeigt die TU München auf, die den Master-Abschluss um eine Äquivalenzerklärung zum Diplom-Ingenieur ergänzt.

    Mit Industrieverbänden wie dem VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) wollen sich die Vertreter der Fakultäten darüber hinaus austauschen, wie der Nachwuchs an Studierenden in den technisch-naturwissenschaftlichen Fächern gesichert werden kann. "Trotz der Wirtschaftskrise besteht weiter Bedarf an Absolventen in den MINT-Fächern, also in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik", sagt der Vorsitzende des Fakultätentages, der Clausthaler Professor Norbert Müller.

    Der Fakultätentag für Maschinenbau und Verfahrenstechnik ist eine Vereinigung von Fakultäten, Fachbereichen oder Abteilungen für Maschinenbau oder Verfahrenstechnik der Universitäten, Technischen Unis und Technischen Hochschulen in Deutschland. Zweck des Vereins, der auch das FTMV-Gütesiegel vergibt, ist die Wahrnehmung gemeinsamer Interessen.


    Weitere Informationen:

    http://www.imw.tu-clausthal.de/sonstiges/ankuendigung-plenarversammlung-des-ftmv...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Maschinenbau
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay