idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
23.07.2009 11:28

"Bibliothek der verbrannten Bücher" kommt nach Augsburg: Einladung zur Vertragsunterzeichnung am 24. Juli in München

Klaus P. Prem Presse - Öffentlichkeitsarbeit - Information
Universität Augsburg

    Für den morgigen Freitag, den 24. Juli 2009, lädt das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst zur Unterzeichnung des Vertrags, der den Ankauf der "Bibliothek der verbrannten Bücher" (Sammlung Georg P. Salzmann) für die Universitätsbibliothek Augsburg besiegelt. Unterzeichnen werden Georg P. Salzmann sowie Staatsminister Dr. Wolfgang Heubisch, Prof. Dr. Alois Loidl als Vizepräsident der Universität Augsburg und Wolfram P. Kastner für den Verein Patenschaften für verbrannte Bücher e. V. Der Akt beginnt um 12.00 Uhr im Kaminzimmer des Ministeriums am Salvatorplatz 2, 80333 München.

    Die Sammlung gibt einen repräsentativen Überblick über die in der NS-Zeit geächtete deutschsprachige Literatur. Der Bücherbestand wird in der Universitätsbibliothek Augsburg als eigenes Ensemble aufgestellt. Neben dem Einsatz in Forschung und Lehre wird die Sammlung in einem von der Universität Augsburg entwickelten breitgefächerten Vermittlungsangebot allen Interessierten zugänglich gemacht.

    Kontakt:

    Christa Malessa
    Bayerisches Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst
    Telefon: 089/2186-2666
    presse.wfkm@stmwfk.bayern.de

    Dr. Ulrich Hohoff
    Universitätsbibliothek Augsburg
    Telefon 0821/598-5300
    ulrich.hohoff@bibliothek.uni-augsburg.de


    Weitere Informationen:

    http://idw-online.de/pages/de/news317917
    http://idw-online.de/pages/de/news259640
    http://idw-online.de/pages/de/news253200
    http://idw-online.de/pages/de/news242139


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Geschichte / Archäologie, Pädagogik / Bildung, Philosophie / Ethik, Politik, Sprache / Literatur
    überregional
    Organisatorisches, Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).