idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
27.10.2009 08:57

Unternehmen verleihen Wissenschaftspreise an Absolventen des Instituts für Pharmazie

Dipl.-Journ. Carsten Heckmann Pressestelle
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

    Die Absolventen des Jahrgangs 2009 der Fachrichtung Pharmazie nehmen ihre Urkunden am Donnerstag, 29. Oktober 2009, um 16 Uhr in der historischen Aula im Löwengebäude der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) in Empfang. Im Rahmen der feierlichen Zeugnisübergabe verleihen auch zwei Unternehmen der Region in Kooperation mit dem Institut für Pharmazie Preise für herausragende Abschlussarbeiten. Ein entsprechendes Pressegespräch findet bereits um 14 Uhr statt.

    Zum zweiten Mal vergibt die Bayer Bitterfeld GmbH den Wissenschaftspreis für hervorragende Dissertationen am Institut für Pharmazie der MLU. Das Serumwerk Bernburg AG stellt ebenfalls zum zweiten Mal den Diplomandenpreis für die beste Diplomarbeit des Jahres 2008 zur Verfügung. "Wir sind froh, dass die einheimische pharmazeutische Industrie durch die Verleihung von attraktiven Preisen die Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Institut für Pharmazie der Universität national sichtbar unterstützt", sagt Prof. Dr. Dr. Reinhard Neubert, Direktor des Instituts für Pharmazie.

    "Mit der Verleihung des Wissenschaftspreises folgen wir einer langen Tradition der Bayer AG, wissenschaftliche Leistungen anzuerkennen. Damit wollen wir aber auch auf uns aufmerksam machen als hochmoderner Produktionsstandort und interessanter Arbeitgeber in unmittelbarer Nähe zur Universität", erklärt Dr. Christian Schleicher, Geschäftsführer der Bayer Bitterfeld GmbH. Mit dem Preis der Bayer Bitterfeld GmbH wird Dr. Simon Drescher für seine Dissertation zum Thema "Synthese und Physiko-Chemische Charakterisierung einkettiger symmetrischer Bolaamphiphile" geehrt. Er synthetisiert und beschreibt in seiner Arbeit eine neue, äußerst interessante Stoffklasse von oberflächenaktiven Substanzen, die Bolaamphiphilen, die zwei hydrophile Kopfgruppen besitzen und die in der Lage sind, sehr stabile Membranen auszubilden. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert.

    Aufgrund der hervorragenden Qualität der eingereichten Arbeiten wird ein zweiter Wissenschaftspreis an Dr. Christian Augsten vergeben. Er erhält die Auszeichnung (750 Euro) für seine Dissertation mit dem Titel "Asymmetrische Fluss Feld - Fluss Fraktionierung in Verbindung mit Mehrwinkellichtstreudetektion - eine neue bedeutende Methode der pharmazeutischen Analytik zur Charakterisierung von Makromolekülen und Nanopartikeln". Augsten hat mit der Einführung der "Asymmetrischen Fluss Feld-Fluss Fraktionierung" (A4F) eine neue innovative analytische Methode zur Bestimmung der Teilchengrößen- bzw. Molmassenverteilung in wässrigen nanoskaligen Dispersionen von Polysacchariden, Makromolekülen und Nanopartikeln in der Pharmazie etabliert. Mit dieser Methode kann auch eine quantitative Separation der Partikel oder Molekülfragmente in unterschiedlichen Teilchengrößenklassen vorgenommen werden.

    Über den mit 500 Euro dotierten Diplomandenpreis vom Serumwerk Bernburg AG kann sich Andreas Noack freuen, der eine herausragende Diplomarbeit mit dem Titel "Anwendung der ESR-Spektroskopie zur Optimierung künstlichen Gewebsersatzes" vorgelegt hat. Auch hier gibt es aufgrund der sehr guten eingereichten Arbeiten einen weiteren Preisträger: Thomas Markowski erhält ebenfalls diese Auszeichnung (350 Euro) für seine Diplomarbeit mit dem Titel "Synthese und Charakterisierung kationischer, bolaamphiphiler Lipide für die Gentransfektion".

    Dr. Christoph Huschka, Leiter der Herstellung im Serumwerk Bernburg AG, sagt: "Die Vergabe des Diplomandenpreises ist das Ergebnis einer langjährigen und fruchtbaren Zusammenarbeit mit der Martin-Luther-Universität. Mit dem Preis wollen wir junge Menschen für ein Studium und einen Arbeitsplatz in unserer Region interessieren."

    Um den "Wissenschaftspreis der Bayer Bitterfeld GmbH" bewarben sich drei junge Wissenschaftler aus Halle und bei der Ausschreibung am "Diplomandenpreis des Serumwerkes Bernburg AG" gab es zehn Bewerber. Die eingereichten wissenschaftlichen Arbeiten bewertete eine Jury, der Vertreter der Unternehmen und vier Professoren der Universität angehörten. Bei der Auswertung ließ sich die Jury vom wissenschaftlichen Wert und der internationalen Sichtbarkeit der eingereichten Arbeiten leiten.

    Einladung zum Pressegespräch

    Am 29. Oktober sind interessierte Vertreter der Medien um 14 Uhr herzlich zu einem Pressegespräch in den Historischen Sessionssaal im Löwengebäude der MLU eingeladen. Es gibt Informationen zu den Preisträgern.

    Zeit:
    29. Oktober 2009, 14 Uhr
    Ort:
    Historischer Sessionssaal, Löwengebäude
    Universitätsplatz

    Ansprechpartner:
    Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard Neubert
    Direktor des Instituts für Pharmazie
    Telefon: 0345 55 25000
    E-Mail: reinhard.neubert@pharmazie.uni-halle.de
    Internet: http://www.pharmazie.uni-halle.de

    Ute Walther
    Bayer Bitterfeld GmbH
    Telefon: 03493 356001

    Dr. Christoph Huschka
    Serumwerk Bernburg AG
    Telefon: 03471 860159


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Medizin
    regional
    Forschungsprojekte, Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).