idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
02.11.2009 15:00

Spektakuläre Calar-Alto-Aufnahme des Ringnebels in der Leier

Dr. Markus Pössel Öffentlichkeitsarbeit
Max-Planck-Institut für Astronomie

    Beobachtern am 1.23-m-Zeiss-Spiegelteleskop der Calar-Alto-Sternwarte (Deutsch-Spanisches Astronomisches Zentrum, CAHA) ist eine spektakuläre Aufnahme gelungen, die den so genannten Ringnebel im Sternbild Leier (Messier-Katalognummer 57) in nie gekannter Detailschärfe zeigt.

    Beim Ringnebel handelt es sich um einen planetarischen Nebel: den Überrests eines nicht allzu massereichen Sterns, der seine äußere Gashülle abgestoßen hat. Die neuen Aufnahmen entstanden während der offiziellen Beobachtungszeiten des "Andalusischen Netzwerks wissenschaftlicher und technologischer Diffusionsräume" (RECTA) in Zusammenarbeit mit der spanischen Astrofotografengruppe "Documentary School of Astrophotography" (DSA).

    Kontakt:

    David Galadí-Enríquez
    Centro Astronómico Hispano Alemán (CAHA)
    Departamento de Astronomía
    dgaladi@caha.es

    Markus Pössel Tel.: 06221 - 528-261 poessel@mpia.de
    Klaus Jäger Tel.: 06221 - 528-379 jaeger@mpia.de
    Jakob Staude Tel.: 06221 - 528-229 staude@mpia.de
    Axel M. Quetz Tel.: 06221 - 528-273 quetz@mpia.de

    Max Planck Institut für Astronomie
    Königstuhl 17
    69117 Heidelberg


    Weitere Informationen:

    http://www.caha.es/the-ring-nebula_de.html Ausführlichere Pressemitteilung des Deutsch-Spanischen Astronomischen Zentrums


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Physik / Astronomie
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Der Ringnebel in der Leier


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).