idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
15.05.2001 08:16

Workshop an der FH Jena: Wieviel Fremdsprachen braucht ein Hochschulabsolvent?

Annette Leucke Marketing und Kommunikation
Fachhochschule Jena

    Zu diesem Thema veranstaltete das Sprachlehrzentrum der Fachhochschule Jena einen Workshop, an dem Vertreter von Jenaer Firmen und SprachlehrerInnen anderer Fachhochschulen und Universitäten Thüringens teilnahmen. Im Mittelpunkt stand die Frage, inwieweit die Fremdsprachenausbildung den Erwartungen und Anforderungen der Industrie an unsere Absolventen gerecht wird.
    Dem Workshop ging eine Umfrage zum Fremdsprachengebrauch in der Praxis und den Erwartungen an die Qualität der Fremdsprachenkenntnisse voraus. Von 89 befragten Unternehmen antworteten immerhin 36 (40%).
    Das Ergebnis war nicht überraschend. An erster Stelle steht Englisch (in Wort und Schrift) und mit einigem Abstand folgen Französisch, Spanisch und Russisch. Alle 36 Firmen erwarten sehr gute bis gute Englischkenntnisse von einem Bewerber und bestätigen die Lehrinhalte wie z.B. Geschäftsverhandlungen, Präsentationen, Bürokommunikation, Einsatz auf Messen.
    Petra Lorenz von der OLPE GmbH Jena stellte heraus, dass es nicht unbedingt darauf ankäme, zu fragen, wieviel Fremdsprachen jemand brauche, sondern welche Qualität die Beherrschung einer Fremdsprache haben sollte. Maria Reimann (SCHOTT GmbH) betonte die Notwendigkeit, dass nach dem Studium die Weiterbildung auf dem Gebiet der Fremdsprachen nicht aufhört.
    Während des Workshops wurden die Ergebnisse der Umfrage bekräftigt und es wurde deutlich, wie notwendig eine studienbegleitende Fremdsprachenausbildung ist, die nicht nur Kenntnisse in der Allgemeinsprache sondern auch Fertigkeiten im Umgang mit der Fachsprache entwickelt.
    Die Firmenvertreter staunten, welch geringen Anteil am gesamten Studium die Fremdsprachenausbildung einnimmt. Die Fachhochschule Jena steht hierbei im Vergleich zu anderen Hochschulen allerdings noch recht gut da, besonders durch die günstigen Voraussetzungen in den Studiengängen Internet Business Engineering, Betriebswirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau.

    Ansprechpartnerin:
    Dr. Dagmar Bernd,
    Lehrkraft für besondere Aufgaben am Sprachlehrzentrum
    im Fachbereich Grundlagenwissenschaften der FH Jena
    Telefon: 0 36 41 / 20 55 10 bzw. 11


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    überregional
    Studium und Lehre
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).