Jetzt bewerben für Masterstudium 'Erneuerbare Energien und Energieeffizienz für Nahost und Nordafrika'

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

idw-Abo
Science Video Project



Teilen: 
16.11.2009 13:47

Jetzt bewerben für Masterstudium 'Erneuerbare Energien und Energieeffizienz für Nahost und Nordafrika'

Ingrid Hildebrand Abt. Kommunikation und Internationales
Universität Kassel

    Die Endlichkeit fossiler Energieträger und die Auswirkungen des Klimawandels sind das zentrale Thema in der Energieversorgung der Zukunft.

    Kassel/Kairo. Die Endlichkeit fossiler Energieträger und die Auswirkungen des Klimawandels sind das zentrale Thema in der Energieversorgung der Zukunft. In Nahost und Nordafrika eröffnet das Potential etwa von Sonne und Wind als regenerative Energieträger eine neue Perspektive für eine nachhaltige Energieversorgung - auch für Europa. Zukunftsprojekte wie "Strom aus der Wüste" erfordern eine gezielte Ausbildung von Fachkräften, die in internationaler Zusammenarbeit die Ideen vor Ort umsetzen können. Der erste deutsch-arabische Masterstudiengang für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz (REMENA) bietet hierfür den Studierenden eine ausgezeichnete Basis. Neben der fachlichen Ausbildung liegt ein besonderer Fokus auf interkulturellen Kompetenzen und internationalem Projektmanagement. Angeboten wird der Masterstudiengang "Renewable Energy and Energy Efficiency for the
    MENA (Middle East and North Africa) Region (REMENA)" von der Universität Kassel unter der Leitung des Energieexperten Prof. Dr. Jürgen Schmid gemeinsam mit der Universität Kairo, vertreten durch Prof. Dr. Adel Khalil, als Pionierprojekt für die Region Nahost und Nordafrika.

    Jetzt bewerben, im Sommer in Kairo mit Studium beginnen
    Ab November 2009 können sich Studierende für das bikulturelle Studium an den Universitäten Kairo und Kassel online über die Kasseler Uni bewerben; zudem besteht die Möglichkeit, ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes (DAAD) zu erhalten. Insgesamt stellt der DAAD 20 Stipendien zur Verfügung, zehn davon für deutsche Studierende.

    Das Studium beginnt jeweils im Juli in Kairo. Der Wechsel an die Universität Kassel findet im darauf folgenden Februar statt, den Abschluss bildet eine Masterarbeit in einem Projekt der Entwicklungszusammenarbeit in der MENA-Region. Kurssprache ist Englisch. Der nächste Studiendurchgang beginnt im Juli 2010 in Kairo. Ab Februar 2011 folgen dann die Vorlesungen an der Universität Kassel, den Abschluss bildet eine Masterarbeit in einem Projekt der Entwicklungszusammenarbeit in der MENA-Region.

    Für das Studium bewerben können sich deutsche und arabische Nachwuchskräfte mit Berufserfahrung. Das Master of Science-Programm steht auch Absolventen von Bachelorstudiengängen aus dem wirtschafts-, sozial- und rechtswissenschaftlichen Bereich offen; Voraussetzung ist neben den fachlichen Voraussetzungen ein hoher Grad an Motivation für die interkulturelle Zusammenarbeit im Bereich der Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz in der Zielregion.

    In der Aufbauphase des im Oktober 2009 offiziell in Kairo eröffneten Studiengangs wird der Masterstudiengang vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert. Die Mittel des BMZ stellt der DAAD im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) den Hochschulen zur Verfügung. An der Realisierung sind darüber hinaus unter anderem die KfW Bankengruppe, die New and Renewable Energy Authority (NREA) Kairo, das National Research Centre-Cairo (NRC) und das Regional Centre for Renewable Energy and Energy Efficiency (RCREEE) in Kairo sowie namhafte Vertreter der Industrie des Energiesektors beteiligt.

    Das Online-Bewerbungsverfahren und weitere Informationen finden Sie unter www.uni-kassel.de/remena.

    p
    3.271 Zeichen

    Info
    Telsche Nielsen
    REMENA Koordinatorin
    tel (0561) 804 6204
    e-mail remena@uni-kassel.de
    Universität Kassel
    Fachbereich Elektrotechnik/Informatik
    Institut für Elektrische Energietechnik
    Fachgebiet Rationelle Energiewandlung
    Wilhelmshöher Allee 73
    34121 Kassel


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Elektrotechnik, Energie, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay