idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
19.11.2009 15:03

Entwicklung eines objektiven Sprachanalyse-Verfahrens für die Diagnostik von ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom)

Lena Zweiniger Öffentlichkeitsarbeit
MediTECH Electronic GmbH

    Charité Berlin, Centrum für ADHS und niedersächsischer Medizintechnik-Hersteller starten innovatives Forschungsprojekt

    Im November 2009 startete das Kooperationsprojekt zwischen dem Centrum für ADHS im Erwachsenenalter der Charite Berlin, der MediTECH Electronic GmbH in der Region Hannover und der AudioProfiling GbR Dr. Jörg Langner Berlin. Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

    Das Centrum für ADHS im Erwachsenenalter der Charité Berlin (Ltg.: Dr. Michael Colla) ist ein neu gegründetes Schwerpunktzentrum mit zentraler Rolle in der klinischen Versorgung und in der Forschung zu ADHS im Erwachsenenalter im Berliner Raum. Um eine gute Effektivität der Therapie von ADHS zu erreichen, ist eine fachgerechte und valide Diagnostik unabdingbar. Leider stellen sich häufig Probleme in der Diagnostik auf Grund eines hohen Anteils von Selbstbeurteilungsskalen. Hier kann es zur Verfälschung der Daten durch mangelnde Selbstanalyse, Erinnerungslücken und Selbstdarstellungsstrategien kommen. Folglich stützt sich die Diagnostik schon auf Verhaltens¬beobachtungen und Fremdbeurteilungen, wobei auch diese wiederum für Beurteilungsverzerrrungen anfällig sind.

    Das Projekt setzt genau an diesem Punkt an und liefert einen verhaltensbiologischen und neurophysiologischen Beitrag für die Absicherung der Diagnose-Entscheidung bei ADS/ADHS.

    Stimmklang und Sprechweise sind menschliche Verhaltensmerkmale, die mittels komplexer mathematischer Verfahren objektiv beschreibbar sind und vom Probanden nur in geringem Umfang verändert / verfälscht werden können. Würden sich valide stimmliche Marker für ADHS-Symptome (Aufmerksamkeitsdefizit, Hyperaktivität und Impulsivität) finden lassen, wäre die Diagnostik von ADHS auf ein wesentlich breiteres Fundament gestellt.

    Im Januar 2010 findet die Vorstellung des Forschungsprojektes im Rahmen eines ADHS-Symposiums in Berlin statt. In diesem Jahr widmen sich die 5. Berliner Psychiatrie-Tage dem Aufmerksamkeits¬defizit-/Hyperaktivitätssyndrom (ADHS).

    Vortrag und Vorstellung des Forschungsprojektes in Berlin:

    Symposium der Klinik und Hochschulambulanz für Psychiatrie und
    Psychotherapie der Charité am Campus Benjamin Franklin im Rahmen der
    5. Berliner Psychiatrie-Tage im Langenbeck-Virchow-Haus

    Symposium ADHS im Wandel -
    Verlaufsformen einer Erkrankung vom Säugling bis zum Erwachsenen
    14.01.2009 bis 16.01.2009, Berlin

    "Die Stimme der Erkrankung - ADHS und Frequenzanalyse" Vortrag Dr. Daina Langner

    Nähere Informationen, Flyer, Anmeldung unter: http://www.berliner-psychiatrie-tage.de

    Weitere Auskünfte erteilen gern:

    Dr. Michael Colla
    Leiter des "Centrum für ADHS im Erwachsenenalter"
    Charité - Campus Benjamin Franklin
    Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
    e-mail: michael.colla@charite.de

    Dr. Daina Langner
    Centrum für ADHS im Erwachsenenalter
    Charité - Campus Benjamin Franklin
    Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
    e-mail: daina.langner@charite.de

    MediTECH Electronic GmbH
    Ralph Warnke
    Langer Acker 7
    D-30900 Wedemark (Region Hannover)
    ralph.warnke@meditech.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Medizin, Psychologie, Sprache / Literatur
    überregional
    Forschungsprojekte, Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay