idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
25.11.2009 15:29

Prof. Dr. Eva Burwitz-Melzer zur Ersten Vizepräsidentin gewählt

Lisa Dittrich Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Justus-Liebig-Universität Gießen

    Fachdidaktikerin tritt am 16. Dezember die Nachfolge des designierten JLU-Präsidenten Prof. Dr. Joybrato Mukherjee an - Lehre und Studium als zentrale Aufgaben

    Prof. Dr. Eva Burwitz-Melzer wird neue Erste Vizepräsidentin der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU). Der Erweiterte Senat hat die 52-jährige Professorin für Didaktik der englischen Sprache und Literatur in seiner heutigen Sitzung mit großer Mehrheit bereits im ersten Wahlgang gewählt. Sie erhielt 25 von 33 Stimmen, es gab sieben Nein-Stimmen und eine Enthaltung. Zuvor hatte der Erweiterte Senat die Kandidatin, die aus der Mitte des Senats für die Wahl vorgeschlagen worden war, öffentlich angehört. Prof. Burwitz-Melzer tritt am 16. Dezember 2009 die Nachfolge von Prof. Dr. Joybrato Mukherjee an, der am gleichen Tag das Amt des Präsidenten übernimmt. Als Erste Vizepräsidentin gehören die Bereiche Lehre und Studium zu ihren zentralen Aufgaben. "Mein Ziel ist es, als zentrale Maßnahme zur Qualitätssicherung an der JLU systematisch eine gute Lehre aufzubauen", sagte Prof. Burwitz-Melzer nach der Wahl und dankte dem Senat für das ihr entgegen gebrachte Vertrauen.

    Prof. Dr. Eva Burwitz-Melzer, Jahrgang 1956, studierte Amerikanistik, Anglistik und Slavistik an den Universitäten Gießen und Bochum. 1987 promovierte sie in Amerikanistik und Anglistik an der Universität Frankfurt, wo sie 1995 auch das Erste Staatsexamen in Englisch und Deutsch ablegte. 1997 folgte das Zweite Staatsexamen. Von 1997 bis 1999 war sie Mitglied des Graduiertenkollegs "Didaktik des Fremdverstehens" an der JLU. Nach einer Lehrstuhlvertretung an der Universität Jena habilitierte sie sich 2002 an der JLU, an der sie eine Hochschuldozentur für Didaktik der englischen Sprache und Literatur übernahm. Einen Ruf an die Universität Leipzig 2004 lehnte sie ab.

    Seit 2004 ist Prof. Burwitz-Melzer als Universitätsprofessorin an der JLU tätig. Sie war von 2005 bis 2008 Studiendekanin im Fachbereich 05 - Sprache, Literatur, Kultur. Seit 2009 ist sie Direktorin des Zentrums für Lehrerbildung sowie Mitglied in der zentralen Kommission zur Vergabe von Mitteln zur Verbesserung der Qualität in Studium und Lehre (QSL). Prof. Burwitz-Melzer gehört dem Erweiterten Senat an.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    regional
    Personalia, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay