idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
04.12.2009 13:53

Leibniz-Preis für Prof. Dr. Stefan Treue

Dr. Dr. Michael Schwibbe Stabsstelle EDV/Kommunikation
Deutsches Primatenzentrum GmbH - Leibniz-Institut für Primatenforschung

    Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) zeichnet Prof. Dr. Stefan Treue für seine Arbeiten auf dem Gebiet der neurobiologischen Aufmerksamkeitsforschung mit dem bedeutendsten deutschen, bis zu 2.5 Millionen Euro dotierten Forschungspreis aus.

    Prof. Dr. Stefan Treue (geb. 1964) ist Direktor des Deutschen Primatenzentrums, (DPZ) und dort Leiter der Abteilung "Kognitive Neurowissens chaften". Gleichzeitig hat er eine Brückenprofessur mit der Georg-August-Universität Göttingen in der biologischen Fakultät inne und ist Mitglied des Bernstein-Netzwerks Computational Neuroscience. Weltweite Beachtung fanden Treues neurobiologischen Untersuchungen und Befunde an Rhesusaffen und Menschen, wie kognitive Faktoren der Aufmerksamkeit die Verarbeitung optischer Reize auf verschiedenen Ebenen die visuellen Systems und damit die Wahrnehmung beeinflussen. Er konnte den Nachweis führen, dass bestimmte Aspekte der Aufmerksamkeit physiologisch auch in Hirnarealen zum Tragen kommen, die in der Forschung bislang nicht unmittelbar mit kognitiven Prozessen in Verbindung gebracht wurden. "Die Ergebnisse seiner Arbeiten haben richtungsweisenden Einfluss auf viele Disziplinen der Hirnforschung", so die DFG in ihrer Würdigung.
    Bei den Arbeiten von Treue und seinem Team handelt es sich in erster Linie um Grundlagenforschung mit Bezügen zur Neurologie, Psychologie und Psychiatrie. Darüber hinaus aber haben seine Befunde auch klinische Relevanz für die Therapieentwicklung zur Behandlung psychisch und physisch bedingter Aufmerksamkeitsstörungen. "Internationale Spitzenforschung können wir heute nur in einem fachübergreifend zusammengesetzten Team mit multidisziplinären Methoden leisten", betonte Treue nach der Bekanntgabe der Auszeichnung durch die DFG. "Göttingen bietet mit der Exzellenz-Universität, dem Bernstein-Netzwerk Computational Neuroscience und den Max-Planck-Instituten ein Wissenschafts starkes Umfeld, das seines gleichen sucht. Insofern ist der Preis auch eine Auszeichnung für den Forschungsstandort Göttingen, der Stadt, die Wissen schafft."
    Der Präsident der Leibniz-Gemeinschaft, Prof. Dr. Ernst Th. Rietschel, gratuliert Treue: "Die Preisverleihung belohnt auch die dem Selbstverständnis der Leibniz-Einrichtungen entspringende Verbindung von Forschung auf Exzellenzniveau mit wissenschaftlichen Dienstleistungen. Es ist die strategische, themenorientierte Schwerpunktbildung von Universitäten und Forschungsinstituten, z.B. aus der Leibniz-Gemeinschaft, die eines der wesentlichen Erfolgsgeheimnisse der Exzellenzinitiative darstellt. Wissenschaftliche Exzellenz aber basiert vor allem auch auf kreativen und engagierten Forscherpersönlichkeiten wie Stefan Treue", so der Leibniz-Präsident.


    Weitere Informationen:

    http://www.dpz.eu Homepage des DPZ
    http://dpz.eu/index.php?id=95 Homepage Kognitive Neurowissenschaften
    http://www.dfg.de/aktuelles_presse/pressemitteilungen/2009/presse_2009_65.html PM der DFG


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Medizin, Psychologie
    überregional
    Personalia, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Der Preisträger Prof. Dr. Stefan Treue


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay