idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
07.12.2009 11:30

Professor Carl Friedrich Gethmann wird Honorarprofessor an der Universität zu Köln

Katharina Mader Redaktion und Öffentlichkeitsarbeit
Europäische Akademie zur Erforschung von Folgen wissenschaftlich-technischer Entwicklungen Bad Neuenahr-Ahrweiler GmbH

    Bad Neuenahr-Ahrweiler, 7. Dezember 2009. - Professor Dr. phil. Dr. phil. h.c. Carl Friedrich Gethmann, Direktor der Europäischen Akademie Bad Neuenahr-Ahrweiler GmbH und ordentlicher Professor für Philosophie an der Universität Duisburg-Essen, wurde heute von Professor Dr. Horst M. Schellhaaß, Pro-Rektor an der Universität zu Köln, die Urkunde zur Ernennung zum Honorarprofessor der Philosophischen Fakultät überreicht.

    Gethmann wird sich im Rahmen der Honorarprofessur in Zusammenarbeit mit dem Husserl-Archiv der Universität zu Köln vor allem mit der phänomenologischen Forschung und ihrer Bedeutung für die modernen Wissenschaften befassen. Das 1951 gegründete Husserl-Archiv der Universität zu Köln stellt deutschlandweit die bedeutendste Editions- und Forschungsinstitution für das Werk von Edmund Husserl und die sich an seine Philosophie anschließende Phänomenologie dar. Das Archiv hat die Aufgabe, die internationale Forschung auf dem Gebiet der Phänomenologie zu koordinieren und deren neueste Untersuchungsergebnisse zu verbreiten.
    Neben seiner Tätigkeit als Philosophieprofessor und Direktor der Europäischen Akademie ist Gethmann Mitglied zahlreicher wissenschaftlicher Institutionen wie der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina, der Akademie der Deutschen Technikwissenschaften acatech und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Von 2006 bis 2008 war er außerdem Präsident der Deutschen Gesellschaft für Philosophie.

    Die Europäische Akademie zur Erforschung von Folgen wissenschaftlich-technischer Entwicklungen Bad Neuenahr-Ahrweiler gGmbH wurde 1996 vom Land Rheinland-Pfalz und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) gegründet. Direktor der Gesellschaft ist der Philosophieprofessor Dr. Dr. h.c. Carl Friedrich Gethmann. Wissenschaftlich-interdisziplinäre Arbeitsgruppen widmen sich der Erforschung und Beurteilung von Folgen wissenschaftlich-technischer Entwicklungen für das individuelle und soziale Leben des Menschen und seine natürliche Umwelt. In wissenschaftlicher Unabhängigkeit führt die Akademie einen Dialog mit Wirtschaft, Kultur, Politik und Gesellschaft. Damit will sie zu einem rationalen Umgang der Gesellschaft mit Folgen wissenschaftlich-technischer Entwicklungen beitragen. Weitere Informationen erhalten Sie über die Homepage www.ea-aw.de.

    Hinweis für die Redaktionen: Ein Lebenslauf und ein Porträtfoto von Professor Gethmann steht Ihnen auf der Homepage der Europäischen Akademie zur Verfügung: www.ea-aw.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay