Doppelte Auszeichnung der Jenaer Laseroptik

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
12.02.2010 15:40

Doppelte Auszeichnung der Jenaer Laseroptik

Christin Domin Stabsstelle Kommunikation/Pressestelle
Friedrich-Schiller-Universität Jena

    Nachwuchsphysiker der Universität Jena überzeugen auf internationaler Messe "Photonics West"

    Jena (12.02.10) Wissenschaftler des Institutes für Angewandte Physik (IAP) der Friedrich-Schiller-Universität Jena sind für ihre Forschung im Bereich der Photonischen Leiter gleich doppelt ausgezeichnet worden. Auf der Fachmesse "Photonics West 2010" in San Francisco konnten die Nachwuchsphysiker der Jenaer Universität gleich zwei Preise in den Kategorien "Bester Beitrag eines Studenten" und "Bestes Poster eines Studenten" entgegennehmen.

    In der Kategorie "Bester Beitrag eines Studenten" hat Steffen Hädrich die Jury überzeugt. In seinem Beitrag ("High peak power ultrashort laser pulses from fiber based systems") beschreibt der Physikstudent die Erhöhung der Spitzenleistung von Faserlasersystemen, die unter anderem zur Entwicklung neuer Mikroskopkonzepte beitragen könnte. Die Auszeichnung ist mit 1.000 US-Dollar dotiert.

    Der Preis für das "Beste Poster eines Studenten" ging an Damian Schimpf. Seine Untersuchungen - unter dem Titel "Advantage of circularly polarized light in nonlinear fiber-amplifiers" - befassen sich mit der Kontrolle nichtlinearer Effekte in Faserverstärkern. Diese störenden Nebeneffekte, die zur Minimierung der Laserleistung führen, sollen mittels eines einfachen Schemas vermieden werden. Für seinen Vorschlag zur Impulsverbesserung erhielt der Physikstudent 500 US-Dollar.

    Die "Photonic West" gilt als die weltweit größte Fachmesse auf den Gebieten Photonik, Laser und optische Technologien. In diesem Jahr zählte sie über 18.000 Besucher. Insgesamt 3.500 wissenschaftliche Vorträge haben die Fachmesse begleitet. "Die Tatsache, bei dieser hohen Anzahl an Beiträgen gleich zweifach ausgezeichnet worden zu sein, bestätigt das hohe Niveau der Jenaer Physikstudenten und deren Forschung auf dem Gebiet der Faser- und Wellenleiterlaser", sagt Dr. Jens Limpert. Der jüngst zum Juniorprofessor ernannte Physiker leitet die erfolgreiche Forschergruppe am IAP.

    Kontakt:
    Prof. Dr. Jens Limpert
    Institut für Angewandte Physik der Friedrich-Schiller-Universität Jena
    Albert-Einstein-Str. 15, 07745 Jena
    Tel.: 03641 / 947811
    E-Mail: jens.limpert[at]uni-jena.de


    Weitere Informationen:

    http://www.uni-jena.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Physik / Astronomie
    regional
    Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay