idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
23.02.2010 16:23

Gerda Henkel Stiftung öffnet interaktives Wissenschaftsportal

Dr. Sybille Wüstemann Geschäftsstelle
Gerda Henkel Stiftung

    Die Gerda Henkel Stiftung hat ein neues Internetportal errichtet. Seit heute informiert "L.I.S.A. - Das Wissenschaftsportal der Gerda Henkel Stiftung" fächerübergreifend über Themen aus dem Bereich der Historischen Geisteswissenschaften und lädt zur Verständigung über Forschung ein.

    Anerkannte Wissenschaftler, junge Forscherinnen und Forscher, aber auch interessierte Laien können sich an Themen-Dossiers beteiligen, eigene multimediale Beiträge einbringen und in allen Bereichen des Portals aufeinander Bezug nehmen. In einer eigenen Rubrik "L.I.S.A.video" veröffentlicht die Stiftung zweimal wöchentlich neue Episoden von Filmen aus dem Forschungsalltag, die von Wissenschaftlern selbst gedreht und von einer Produktionsfirma professionell aufbereitet wurden.

    "Mit L.I.S.A. möchten wir ein spezialisiertes, zuverlässiges Umfeld schaffen, das dem großen Interesse an historischen Themen Rechnung trägt und das die klassischen Formen der fachlichen Auseinandersetzung an den Hochschulen und in den Medien ergänzt", so Dr. Michael Hanssler, Vorsitzender des Vorstands der Gerda Henkel Stiftung. Während die Homepage der Stiftung auch weiterhin über stiftungseigene Aktivitäten, Förderungen und Initiativen berichtet, ist L.I.S.A als eigener Diskussionsraum angelegt, der nicht nur Projektpartnern offen steht.

    L.I.S.A. besteht aus drei Bereichen: Ein Online-Redakteur moderiert die Beiträge, entwickelt Themendossiers und akzentuiert wichtige Aspekte der im Portal behandelten Schwerpunkte. Die Doktorandinnen und Doktoranden der Gerda Henkel Stiftung können ihre Dissertationsvorhaben präsentieren und sich in einem nichtöffentlichen Bereich untereinander austauschen. Für L.I.S.A.video haben Archäologen, Historiker, Kunsthistoriker, Psychoanalytiker und Restaurierungswissenschaftler ihre Forschungen gefilmt. Begleitet von der Autorin Gisela Graichen und dem Produzenten Peter Prestel, ist in Ägypten, Deutschland, Griechenland, der Mongolei, Nepal und auf Sri Lanka Filmmaterial entstanden, das zu je zehn dreiminütigen Episoden aufbereitet wurde und fortlaufend auf L.I.S.A.video zu sehen sein wird.

    Kontakt
    Gerda Henkel Stiftung
    Pressestelle
    Dr. Sybille Wüstemann
    Malkastenstraße 15
    40211 Düsseldorf
    Tel.: 0211 93 65 24 0
    E-Mail: wuestemann@gerda-henkel-stiftung.de


    Weitere Informationen:

    http://www.lisa.gerda-henkel-stiftung.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Geschichte / Archäologie, Kulturwissenschaften, Medien- und Kommunikationswissenschaften
    überregional
    Forschungsergebnisse, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay