idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
04.03.2010 16:27

Auszeichnung für junge Naturstoff-Forscher

Dr. Christine Dillmann Öffentlichkeitsarbeit
DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.

    Ehrungen für Dr. Hans-Dieter Arndt, Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie in Dortmund, und Dr. Daniel Krug, Institut für Pharmazeutische Biotechnologie der Universität des Saarlandes

    Dr. Hans-Dieter Arndt vom Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie in Dortmund hat den Nachwuchswissenschaftler-Preis für Naturstoff-Forschung 2010 erhalten. Die Auszeichnung wurde auf den 22. Irseer Naturstofftagen (24. - 26. Februar 2010) verliehen. Die DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. und der DECHEMA-Arbeitsausschuss "Niedermolekulare Naturstoffe mit biologischer Aktivität" würdigen damit seine Arbeiten zur chemischen Biologie von Naturstoffen. Er wendet moderne Methoden der Synthesechemie an, um das Verständnis der biologischen Funktionen von Naturstoffen zu verbessern.

    Hans-Dieter Arndt gehört auf dem Gebiet der chemischen Biologie von Naturstoffen zu den führenden Vertretern. Indem er mehrere wertschöpfende Prozesse - die Auswahl attraktiver Naturstoff-Leitstrukturen, die Etablierung eines chemischen Zugangs, die Charakterisierung der Bindungseigenschaften auf molekularer Ebene sowie die Bestimmung ihrer biologischen Funktion - verknüpft, stellt er die Bedeutung von Naturstoffen als Schlüssel zur Lösung komplexer biologischer Probleme klar heraus.

    Der Doktoranden-Preis für Naturstoff-Forschung 2010 ging an Dr. Daniel Krug, Institut für Pharmazeutische Biotechnologie der Universität des Saarlandes. Er wurde für seine herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der Detektion, Identifizierung, Isolierung und Biosynthese von Naturstoffen ausgezeichnet. Besondere Beachtung verdient dabei die Entdeckung der Imidacine durch Genome Mining und die Entwicklung von allgemein einsetzbaren analytischen und bioinformatischen Methoden für die Sekundärstoff-Metabolomik.

    Mit dem Nachwuchswissenschaftler-Preis für Naturstoff-Forschung soll der Hochschullehrernachwuchs auf diesem Gebiet gefördert werden. Die Auszeichnung geht an herausragende junge Wissenschaftler, die mit richtungweisenden Arbeiten auf den verschiedenen Arbeitsfeldern der Naturstoff-Forschung hervorgetreten sind, insbesondere auf Grenzgebieten zwischen Chemie und Biologie.

    Mit dem Doktoranden-Preis wird der Nachwuchs auf dem Gebiet der Naturstoff-Forschung gefördert. Die Auszeichnung geht an junge Wissenschaftler mit herausragenden Promotionsarbeiten auf den Arbeitsfeldern der Naturstoff-Forschung.

    Die Preise werden jährlich von der DECHEMA e.V. und dem DECHEMA-Arbeitsausschuss "Niedermolekulare Naturstoffe mit biologischer Aktivität" verliehen und werden unterstützt von AnalytiCon Discovery GmbH, BASF SE, Bayer Schering Pharma AG, Boehringer Ingelheim GmbH, Intermed Discovery GmbH, Sanofi-Aventis Deutschland GmbH und Unilever Netherland BV.


    Weitere Informationen:

    http://www.dechema.de/ehrungen - weitere Informationen und Ausschreibungsunterlagen für 2011


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Chemie
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Dr. Hans-Dieter Arndt erhielt den Nachwuchswissenschaftler-Preis für Naturstoff-Forschung 2010.


    Zum Download

    x

    Der Doktoranden-Preis für Naturstoff-Forschung 2010 ging an Dr. Daniel Krug.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).