idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
23.03.2010 11:49

Das Museum als Lernort erschließen

Christin Domin Stabsstelle Kommunikation/Pressestelle
Friedrich-Schiller-Universität Jena

    Arbeitsgruppe Biologiedidaktik der Universität Jena kooperiert mit dem Naturkundemuseum Gera

    Jena (23.03.10) Theorie und Praxis im Studium effektiv miteinander zu verbinden - dass sie diesem Anspruch gerecht wird, ist der Friedrich-Schiller-Universität Jena jüngst mit dem Preis des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft für das "Jenaer Modell der Lehrerbildung" bescheinigt worden. Die Arbeitsgruppe Biologiedidaktik unter der Leitung von Prof. Dr. Uwe Hoßfeld geht nun ebenfalls einen weiteren Schritt Richtung Praxis: In Kooperation mit dem Geraer Museum für Naturkunde erhalten Biologie-Lehramtsstudenten der Uni Jena ab sofort die Möglichkeit, das Museum als außerschulischen Lernort kennenzulernen und Erfahrungen in der museumspädagogischen Arbeit zu sammeln.

    "Gerade in der Biologie bietet ein Museum zahlreiche Möglichkeiten zur anschaulichen Wissensvermittlung, die den Schulunterricht bereichern können", ist Prof. Hoßfeld überzeugt. In Praktika und Hospitationen werden die Jenaer Studentinnen und Studenten deshalb schon frühzeitig eigene museumspädagogische Konzepte und Veranstaltungen im Naturkundemuseum erarbeiten können. Auch Abschlussarbeiten stehen den Studierenden am Museum für Naturkunde ab sofort offen.

    Weitere Kooperationen der Jenaer Biologiedidaktiker bestehen bereits mit dem Zoopark Erfurt und dem Optischen Museum Jena.

    Kontakt:
    Prof. Dr. Uwe Hoßfeld
    AG Biologiedidaktik der Friedrich-Schiller-Universität Jena
    Am Steiger 3 (Bienenhaus), 07743 Jena
    Tel.: 03641 / 949491
    E-Mail: uwe.hossfeld[at]uni-jena.de


    Weitere Informationen:

    http://www.uni-jena.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Pädagogik / Bildung
    regional
    Kooperationen, Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).