Rektorenwahl: Dr. Mändle wiedergewählt

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo


Teilen: 
28.10.1996 00:00

Rektorenwahl: Dr. Mändle wiedergewählt

Gerhard Schmuecker Hochschulkommunikation
Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

    Rektorenwahl: Dr. Maendle im Amt bestaetigt

    Dr. Maendle mit ueberwaeltigender Mehrheit als Rektor der FH-Nuertingen wiedergewaehlt

    Votum fuer Kontinuitaet in der Hochschulleitung

    (schm) Der Erweiterte Senat der Fachhochschule Nuertingen hat am Donnerstag, dem 24.10.1996, den langjaehrigen Rektor, Professor Dr. Eduard Maendle, wiedergewaehlt. Bereits im Juli wurde Dr. Maendle vom Senat einstimmig als einziger Kandidat fuer das Rektorenamt nominiert. Von den 27 abgegebenen gueltigen Stimmen wurde Dr. Maendle mit 24 Stimmen (90%) klar und mit grosser Mehrheit in seinem Amt bestaetigt.

    Professor Dr. Maendle ist seit 1973 Prorektor und seit 1977 Rektor der Fachhochschule Nuertingen. Gestaerkt durch das Wahlergebnis tritt Dr. Maendle im Maerz 1997 seine sechste Amtszeit an und gehoert damit zu den dienstaeltesten Hochschulrektoren der Bundesrepublik. Das Ergebnis ist nicht zuletzt ein grosser Vertrauensbeweis in die bisherige Arbeit des Fachhochschulrektors.

    Die Bilanz der letzten Jahre ist auch fuer die Entwicklung der Fachhochschule Nuertingen mehr als erfolgreich: Waehrend der letzten Amtszeit des Nuertinger Rektors gab es einen zahlenmaessigen Zuwachs von 280 Studierenden an der Fachhochschule Nuertingen. Die Sanierungsarbeiten im Neckarsteigen-Areal wurden fortgesetzt, das Kollegiengebaeude K II fuer 5,8 Millionen D-Mark renoviert. Die Aussenanlagen des Landschaftspflegehofes Jungborn im Tiefenbachtal wurden fertiggestellt, das "Hauberareal", als neues Gebaeude fuer die Fachbereiche Betriebswirtschaftslehre wurde langfristig angemietet und mit einem finanziellen Aufwand von 2,2 Millionen D-Mark umgebaut. Der Hoehepunkt bei den Baumassnahmen war die Fertigstellung des Studentenwohnheimes in der Braike mit einem fianziellen Volumen von rund 15 Mio D-Mark.

    Ebenfalls Teil der positiven Leistungsbilanz des Nuertinger Hochschulrektors ist die Ausweitung des Lehrangebots. Dazu gehoert der neue Studiengang Volkswirtschaftslehre, der vor vier Wochen zum ersten Mal begann ebenso, wie die Beschluesse fuer neue Studiengaenge an der Aussenstelle Geislingen. Das Landeskabinett hatte im Dezember 1995 beschlossen, bereits im naechsten Jahr an der Aussenstelle in Geislingen (Steige) den neuen Studiengang "Immobilien- und Wohnungswirtschaft" und ab dem Wintersemester 1998/99 den Studiengang "Betriebswirtschaftslehre der Ver- und Entsorgung" einzufuehren. Ein dritter neuer, wirtschaftsjuristischer Studiengang fuer Geislingen wird ebenfalls von Dr. Maendle angestrebt, dadurch wuerde sich die Studierendenzahl in Geislingen im Endausbau auf 1000 Studierende erhoehen. Das Wissenschaftsministerium hat fuer diesen juristischen Studiengang bereits eine Konzeption erarbeitet. Das Landeskabinett soll im Februar 1997 darueber entscheiden, ob dieser Studiengang im Rahmen der Zukunftsoffensive des Landes eingerichtet werden soll. Die Finanzierung der Geislinger Ausbaumassnahmen durch das Land ist ueber Privatisierungserloese und Stellenumschichtungen gesichert. Auch fuer die Landespflege, betonte der Rektor, seien Planungen im Gange, einen zusaetzlichen Studiengang "Stadtplanung" an die Fachhochschule Nuertingen zu holen.

    Ebenfalls am Donnerstag wurde Professor Dr. Karl-Heinz Kappelmann als Prorektor wiedergewaehlt. Er hatte dieses Amt bereits seit sechs Jahren inne und wurde mit grosser Mehrheit in seinem Amt bestaetigt. Der zweite Prorektor, Professor Dr. Goetz Eisele, wurde ebenfalls wiedergewaehlt. Dr. Eisele ist seit vier Jahren Mitglied der Hochschulleitung und haelt eine Professur an der Aussenstelle Geislingen. Gemeinsam mit Dr. Maendle sind damit zwei Professoren mit Geislinger Hintergrund in der Hochschulleitung vertreten.

    Auch im Rahmen des Erweiterten Senats wurde Professor Gerhard Otto verabschiedet. Er war langjaehriger Professor fuer Absatzwirtschaft und Marktforschung im Studiengang Betriebswirtschaftslehre der Fachhochschule Nuertingen. Fuer seine Verdienste um die Foerderung der Fachhochschule Nuertingen erhielt Professor Otto von Dr. Maendle die Ehrenmedaille der Fachhochschule Nuertingen.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Wirtschaft
    überregional
    Es wurden keine Arten angegeben
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay