idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Instanz:
Teilen: 
14.04.2010 19:58

design akademie berlin ist Gastgeber der internationalen EACA-Ausbildungskonferenz

Prof. Barbara Hertwig Public Relations
design akademie berlin - Hochschule für Kommunikation und Design GmbH

    Was denken Marketing- und Kommunikationsstudenten über eine Karriere in der Kommunikationswirtschaft und wie können Agenturen die besten Talente für sich rekrutieren?

    9. April, Berlin. Die design akademie berlin, Hochschule für Kommunikation und Design, ist am 07. Mai 2010 Gastgeber der internationale Ausbildungskonferenz der European Association of Communications Agencies (EACA) zum Thema Karrierechancen in der Werbebranche "Magic or Mayhem - Magie oder Ausbeutung" durch.
    In einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion berichten Führungskräften aus Top-Agenturen über ihre Erfahrungen, wie sich die Karrierechancen in der Werbebranche verändert haben und was Agenturen unternehmen können, um für Nachwuchskräfte attraktiv zu bleiben. In den Diskussionsforen haben die Konferenzteilnehmer die Möglichkeit über alle Belange der Rekrutierung zu diskutieren - aus der Sicht der Personaler, der Studierenden und der Hochschulen.
    Zu den renommierten Referenten zählen u.a. Peter John Mahrenholtz, Geschäftsführer der Draftfcb Deutschland GmbH und Präsident der Gesamtverbands der Kommunikationsagenturen GWA e.V. , Ulrich Proeschel, Brand-Director der TBWA Europe, Frances Illingworth, Global Recruitment Director der WWP Group plc, Pascale Anderson-Mair, Global HR Director der Publicis Groupe.
    Auf der Konferenz werden erstmalig Ergebnisse einer europaweiten Studie der EACA präsentiert. Sie gibt Auskunft darüber, welche Erwartungen Studierende der Fachgebiete Marketing und Kommunikation an zukünftige Arbeitgeber stellen. Sie informiert über die Berufswünsche der Studenten, deren bevorzugte Berufsziele, wie das Arbeitsumfeld aussehen sollte und wie sich die Prioritäten im Zuge der Wirtschaftskrise und des Strukturwandels der Kommunikationsbranche geändert haben. Über 600 Studenten aus ganz Europa nehmen an der Studie teil.
    Zudem werden auf der Ausbildungskonferenz innovative Forschungsarbeiten über social media präsentiert. So zum Beispiel das Forschungsprojekt des Studiengangs Marketingkommunikation der design akademie berlin zum Thema "Social Media für ältere Zielgruppen (40+)" über die Wirkung und Wege von Informationen über soziale Netzwerke mit dem besonderen Augenmerk auf ältere Nutzer.
    Darüber hinaus werden die besten drei Werbekampagnen des jährlichen Studentenwettbewerbs zum Thema Stadtmarketing "Ad Venture" bekannt gegeben, an dem ebenfalls die Studenten der design akademie berlin teilnehmen. Sie belegten bereits im letzten Jahr mit ihrer "Happy Driving Campain", die zum Kauf umweltfreundlicher Autos motivierte, den zweiten Platz.
    Die jährliche Ausbildungskonferenz der EACA ist einzigartig, da sich hier Vertreter aus Hochschul- und Forschungseinrichtungen, Führungskräfte aus Agenturen und Studierende aus ganz Europa treffen, um sich über Ausbildung, Schulung und Rekrutierung/Personalbeschaffung auszutauschen. Gleichzeitig bietet sie eine Diskussionsplattform über die Zukunft der Werbeagenturen und fördert die Zusammenarbeit der Industrie mit den Hochschulen. "Der Dialog zwischen Agenturen und Hochschulen gerade auf europäischer Ebene ist für die Entwicklung der Kommunikationsausbildung enorm wichtig", so Prof. Barbara Hertwig, Geschäftsführerin der design akademie berlin. "Wir freuen uns als Gastgeber der diesjährigen Ausbildungskonferenz einen wichtigen Beitrag hierfür zu leisten."
    Die EACA verfügt mit ihrer Ausbildungsstiftung EFCCE über ein solides Netzwerk von Hochschulen aus ganz Europa. "Unsere Stiftung vereint 35 Universitäten und Schulen aus 15 Ländern", so Dominic Lyle, Generaldirektor der EACA. "Agenturen klagen oft über ihre Schwierigkeiten talentierten Nachwuchs zu finden und Hochschulen monieren, dass Agenturen nicht offen für Gespräche sind. Die jährlichen Konferenzen auf europäischen Niveau haben sich diesbezüglich für beide Seiten, für die Wirtschaft und die Hochschulen, als sehr effizient und hilfreich erwiesen."

    Daten und Fakten
    EACA-Ausbildungskonferenz
    Datum: 07. Mai 2010, Beginn um 09.00 Uhr
    Ort: design akademie berlin, Hochschule für Kommunikation und Design
    Paul-Lincke-Ufer 8e
    10999 Berlin

    Anmeldung und weitere Information: www.eacaeducation.eu

    Über die design akademie berlin:
    Die design akademie berlin, Hochschule für Kommunikation und Design, bildet Nachwuchskräfte im Bereich Marketing, Werbung und Design aus. Die Hochschule in privater Trägerschaft mit den Fachbereichen Marketingkommunikation und Kommunikationsdesign legt großen Wert auf eine freundliche und kreative Studienatmosphäre in überschaubaren Semestergruppen. Neben den staatlich anerkannten Bachelorstudiengängen Marketingkommunikation (B.A.) und Kommunikationsdesign (B.A.) werden auch die Masterstudiengänge Marketingkommunikation (M.A.), Creative Direction (M.A.) und Unternehmenskommunikation (M.A.) angeboten. Die Professoren der Hochschule verfügen neben einer wissenschaftlichen Ausbildung und didaktischer Erfahrung über einschlägige Berufs- und Praxiserfahrung. Die Fachdozenten gestalten täglich in Agenturen und Unternehmen die aktuellen Trends in Werbung, Kommunikation und Marketing.
    Nähere Informationen unter: www.design-akademie-berlin.de

    Über die EACA
    Die EACA - European Association of Communications Agencies - repräsentiert 30 Verbände der Werbe- und Kommunikationsbranche, die 13 größten Netzwerkagenturen Europas, 7 internationale Medien-Netzwerkagenturen, 11 Verbände der Agenturen für Integrierte Kommunikation und die wichtigsten europäischen Kommunikationsagenturen der Gesundheitsbranche.

    Über die EFCCE
    Die EFCCE - die European Foundation for Commercial Communications Educatoin - wurde von der EACA gegründet, um eine herausragende Ausbildung und Forschung im Bereich Werbung und Kommunikation zu fördern und den Austausch zwischen der europäischen Werbe- und Kommunikationswirtschaft mit den Hochschulen zu etablieren.

    Pressekontakt:
    Prof. Barbara Hertwig

    design akademie berlin
    Hochschule für Kommunikation
    und Design

    Paul-Lincke-Ufer 8e
    10999 Berlin

    pr@design-akademie-berlin.de
    www.design-akademie-berlin.de

    Tel.: 030 69 53 51-60
    Fax: 030 69 53 51-88


    Weitere Informationen:

    http://www.design-akademie-berlin.de
    http://www.eacaeducation.eu


    Bilder

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Kunst / Design, Medien- und Kommunikationswissenschaften
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


     

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).