idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
16.04.2010 10:51

Virtuelle Studienberatung der HAW Hamburg feiert den 50.000 registrierten Nutzer

Dr. Katharina Jeorgakopulos Presse und Kommunikation
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

    Die Online Studienberatungsplattform HAW-Navigator hilft Studieninteressierten den passenden Studiengang zu finden. Das Feedback der Nutzer zeigt, dass das Self-Assessment die Sicherheit der Studienwahl um über 10 Prozentpunkte steigert.

    Seit 2006 entwickelt die Firma CYQUEST für die HAW Hamburg Programme zur Studienberatung im Internet - die sogenannten HAW-Navigatoren. Inzwischen stehen für 30 Bachelor-Studiengänge entsprech­ende Navigatoren zur Verfügung. Mit der Freischaltung des Navigators für den Studiengang "Medien und Inform­a­­tion" jetzt im Juni und einem studiengangsübergreifenden Interessenstest im Herbst dieses Jahres ist der Aufbau eines hochschulweiten Internet-Beratungsangebot für das Bachelor-Studienprogramm abge­schlossen.

    Zeit für eine Zwischenbilanz: In vier Jahren haben mehr als 150.000 User an der Studienorientierung im Netz teilgenommen, 50.000 davon registriert; die Übrigen verwendeten den anonymen Gastzugang. Zwei Drittel der registrierten Teilnehmer nahmen sich auch die Zeit, die Navigatoren zu bewerten. Das Ergebnis ist ein­deutig: Die HAW-Navigatoren wurden auf einer Schulnotenskala durchschnittlich im sehr guten bis guten Bereich (zwischen 1,65 und 2,15) benotet.

    Auch hat sich die Studienwahlsicherheit der Teilnehmer durch die HAW-Navigatoren erhöht: Der Vorher-Nachher-Vergleich zeigt, dass der Anteil der "Studienwahlsicheren" im Durchschnitt um mehr als 12 Prozentpunkte durch die Teilnahme an der virtuellen Studienberatung stieg.

    Das Studienorientierungsangebot der HAW Hamburg setzt darauf, Bewerber vor der eigentlichen Bewer­bung über die wesentlichen Merkmale des jeweiligen Studiengangs zu informieren. Eine verbesserte Orien­tierung im Vorfeld macht dem Bewerber klar, wofür er sich bewirbt, was das Studium ausmacht und was nicht. Unter­­teilt in verschiedene Themenkapitel, umfassen die HAW-Navigatoren Informationen: zur Berufs­welt, zu Studieninhalten und -organisation, zur Studienkultur sowie zu den benötigten Fachkenntnissen und Anforderungen des jeweiligen Studiengangs. Dabei kommen unterschiedliche didaktische Instrumente zum Einsatz wie z.B. interaktive Übungen, Selbsttests, Simulationen, Fallstudien und Filme.

    Kontakte:
    CYQUEST GmbH, Joachim Diercks, Tel.: 040 85.407.130, j.diercks@cyquest.net
    HAW Hamburg: Presse und Kommunikation, Dr. Katharina Jeorgakopulos, Pressereferentin Tel. 040.428 75-9132; katharina.jeorgakopulos@haw-hamburg.de


    Weitere Informationen:

    http://www.haw-hamburg.de
    http://www.haw-navigator.de
    http://www.cyquest.net


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Studium und Lehre
    Deutsch


    Anne Gabriel Jürgens


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay