idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
03.05.2010 10:14

Leihfahrräder als globaler Trend? "Velorution" in Paris, Modellversuch in Deutschland/Dialog-Veranstaltung 12.5.2010, Berlin

Sybille Wenke-Thiem Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsches Institut für Urbanistik

    Einladung/Terminhinweis

    Veranstaltung im Rahmen der „Difu-Dialoge zur Zukunft der Städte“

    Vortrag:
    Dipl.-Volksw. Tilman Bracher, Doris Reichel, M.A., Difu, Berlin

    Termin:
    12. Mai 2010, 17 Uhr
    Ort: Difu, Zimmerstraße 15, 10969 Berlin

    Der Boom einer neuen Generation öffentlicher Fahrradverleihsysteme, die sich durch moderne Technik, hohe Verfügbarkeit und einfache Bedienung auszeichnen, ist unübersehbar: Mehr als 100 Großstädte, darunter Paris, Barcelona, Wien und Hamburg haben ihr öffentliches Verkehrssystem ergänzt. In Deutschland fördert das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung in einer Reihe von Städten den Modellversuch „Innovative öffentliche Fahrradverleihsysteme“. Damit soll die Verknüpfung zwischen Fahrrad und öffentlichem Verkehr unterstützt werden. Der Wechsel vom Pkw zum öffentlichen Verkehr und Radverkehr soll durch die Präsenz des Fahrrads im alltäglichen Lebensraum attraktiver gemacht werden.

    Im Difu-Dialog wird es darum gehen, wie sich Städte und die Mobilität von Bürgern und Touristen durch das neue Verkehrsangebot verändern, welchen Nutzen Kommunen aus dem neuen Verkehrsangebot ziehen können, welche organisatorischen, betrieblichen und technischen Innova­tionen damit einhergehen und wie die Finanzierung gesichert werden kann.

    Veranstaltungsablauf:
    Die „Difu-Dialoge zur Zukunft der Städte“ sind eine offene Vortrags- und Dialogreihe, in der jeweils unterschiedliche Themenschwerpunkte vorgetragen und diskutiert werden. Die Veranstaltungsserie bietet ein vielfältiges Programm. Im Forum stellen Interessierte aus Wissenschaft und Praxis neue Erkenntnisse zur Debatte und diskutieren offene Fragen. Je nach Thema setzt sich dieser überwiegend aus dem Raum Berlin-Brandenburg kommende Kreis fachkundiger Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Bundes- und Landesebene, Bezirksämtern, Stadtverwaltungen, Medien sowie weiteren öffentlichen und privaten Einrichtungen unterschiedlich zusammen. Der erste Teil der Veranstaltung dient der Präsentation des jeweiligen Themas durch die/den Vortragende/n, der zweite der offenen Diskussion. Anschließend besteht die Möglichkeit, in lockerer Atmosphäre am Stehtisch das Gespräch fortzusetzen. Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    Veranstaltungsort:
    Zimmerstraße 15, 10969 Berlin
    Freiherr-vom-Stein-Raum

    ÖPNV:
    U-Bahn: Kochstr. oder Stadtmitte (Fußweg 2 bzw. 5 Minuten);
    S-Bahn: Anhalter Bahnhof oder Potsdamer Platz (Fußweg 10 Minuten);
    Busse: M48, M29, M41, 248, 347 (Fußweg 2 bzw. 5 Minuten)
    http://www.difu.de/publikationen/difu-berichte-32009/ab-in-die-mitte-difu-bezieh... (Kartenausschnitt)

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

    Mit freundlichen Grüßen
    i.A. Sybille Wenke-Thiem

    ********************************************************
    Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)
    Sybille Wenke-Thiem
    Ltg. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Zimmerstraße 13-15
    10969 Berlin
    ----
    Telefon: 030/39001-209
    Telefax: 030/39001-130
    ----
    E-Mail: wenke-thiem@difu.de
    ----
    http://www.difu.de
    http://www.kommunalweb.de
    *********************************************************

    Deutsches Institut für Urbanistik GmbH
    Sitz Berlin, AG Charlottenburg, HRB 114959 B
    Geschäftsführer: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus J. Beckmann


    Weitere Informationen:

    http://www.difu.de
    http://www.difu.de/veranstaltungen
    http://www.difu.de/veranstaltungen/2010-05-12/leihfahrraeder-als-globaler-trend-...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Bauwesen / Architektur, Politik, Umwelt / Ökologie, Verkehr / Transport, Wirtschaft
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).