Outstanding Young Engineer Award 2010 des IEEE an Prof. Frank Ellinger verliehen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
01.06.2010 15:23

Outstanding Young Engineer Award 2010 des IEEE an Prof. Frank Ellinger verliehen

Karsten Eckold Pressestelle
Technische Universität Dresden

    Prof. Frank Ellinger, Inhaber der Professur für Schaltungstechnik und Netzwerktheorie der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik an der TUD, hat auf dem International Microwave Symposium (IEEE MTT 2010, Anaheim, Kalifornien) den IEEE MTT Outstanding Young Engineer Award 2010 entgegengenommen. Dieser Award gehört zu den angesehensten Preisen, die das IEEE im Bereich der Hochfrequenztechnik verleiht.
    Prof. Ellinger wurde mit dem Preis für seine gesammelten Arbeiten im Bereich der schnellen integrierten Schaltungstechnik und Hochfrequenztechnik ausgezeichnet.

    IEEE steht für Institute of Electrical and Electronics Engineers – es ist mit mehr als 395.000 Mitgliedern in mehr als 160 Ländern der größte weltweite Berufsverband von Ingenieuren aus den Bereichen Elektrotechnik und Informatik. Der IEEE veranstaltet u.a. Fachtagungen und ist Herausgeber verschiedener Fachzeitschriften. Beiträge in wissenschaftlichen Zeitschriften oder zu Konferenzen des IEEE sind wissenschaftlich hoch angesehen.
    Der IEEE ist in mehrere Societies untergliedert, u.a. die Microwave Theory and Techniques Society (MTT-S), die Prof. Ellinger den Preis verliehen hat. Sie zählt mehr als 11.000 Mitglieder und ist die weltweit führende Vereinigung im Bereich der Hochfrequenztechnik.

    Informationen für Journalisten:
    Prof. Frank Ellinger, Professur für Schaltungstechnik und Netzwerktheorie
    E-Mail: frank.ellinger@tu-dresden.de
    Tel. 0351 463-38735


    Weitere Informationen:

    http://ccn.et.tu-dresden.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Elektrotechnik
    überregional
    Personalia, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay