Datenregistrierung: aus den Erfahrungen der GESIS lernen

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project


Teilen: 
27.07.2010 17:08

Datenregistrierung: aus den Erfahrungen der GESIS lernen

Denis Huschka Geschäftsstelle
Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD)

    Das eineindeutige Zitieren von Datensätzen in wissenschaftlichen Veröffentlichungen wird immer wichtiger. Nicht zuletzt um für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die Daten erzeugen, quantitativ auszählbare Zitationen zu ermöglichen. Die Zitationsanalyse ist wiederum für die Bereitstellung von finanziellen Mitteln, sei es in einer Grundfinanzierung oder für eine Drittmittelfinanzierung, wichtig. "Der Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) freut sich deswegen, dass mit dem GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften eine deutsche Institution einen Registrierungsservice für sozialwissenschaftliche Daten anbietet.“ erklärt Denis Huschka, Geschäftsführer des RatSWD. "Damit ist eine wichtige Pilotphase eingeleitet, aus der die Scientific Community auch für die Registrierung wirtschafts- und verhaltenswissenschaftlicher Daten lernen wird. Insbesondere für die Registrierung multidisziplinärer Datensätze, wie z. B. dem des Survey of Health, Ageing and Retirement in Europe (SHARE), wird man aus dem GESIS-Projekt viel lernen können. Der Ständige Ausschuss für Forschungsdateninfrastruktur des RatSWD hat deswegen kürzlich eine Arbeitsgruppe gebildet, die sich mit dieser Thematik in ganzer Breite beschäftigt."


    Weitere Informationen:

    http://www.gesis.org/dara/
    http://idw-online.de/pages/de/news380783


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Gesellschaft, Politik, Wirtschaft
    überregional
    Wissenschaftliche Publikationen, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay