idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
02.09.2010 11:11

Nobelpreisträgertagungen ehren Roman Herzog als Motor des internationalen Wissenschaftsdialogs

Jan Keese Communication and Organisation
Kuratorium für die Tagungen der Nobelpreisträger in Lindau e.V.

    Bundespräsident Roman Herzog erhält heute die Lennart-Bernadotte-Medaille für sein Engagement zugunsten der Lindauer Tagungen der Nobelpreisträger. Gräfin Bettina Bernadotte, Präsidentin des Kuratoriums für die Tagungen der Nobelpreisträger, überreicht die Ehrung im Rahmen eines offiziellen Besuchs auf Burg Jagsthausen.

    „Als erster Bundespräsident hat Roman Herzog 1995 die Nobelpreisträgertagung besucht. Seitdem wissen wir ihn als ebenso treuen wie kritischen Begleiter an unserer Seite, der uns anspornt, die Weiterentwicklung der Tagung mutig und zielgerichtet anzugehen. Die von ihm angeregte Einrichtung der Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertreffen am Bodensee war eine entscheidende Wegmarke, um dem Lindauer Dialog eine langfristige und nachhaltige Perspektive zu geben,“ sagt Gräfin Bettina Bernadotte.

    Die Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertagung am Bodensee wurde im Jahr 2000 gegründet. Bundespräsident Herzog ist ihr Ehrenpräsident. Der Stifterversammlung gehören 235 Nobelpreisträger an. Zusammen mit dem Kuratorium hat die Stiftung die Internationalisierung und Professionalisierung der Lindauer Treffen in den vergangenen zehn Jahren intensiv vorangetrieben. Aus einer regionalen, später nationalen Veranstaltung ist eine internationale Plattform für den Wissensaustausch zwischen Generationen geworden. Ein globales Netzwerk von Akademien, Universitäten und Stiftungen ist involviert und nominiert ihre jeweils besten Nachwuchsforscher. Nobelpreisträger schätzen die Lindauer Tagungen als Ort des informellen Austauschs mit der nächsten Generation von Spitzenforschern, aber auch miteinander. Unternehmen und Stiftungen aus dem In- und Ausland tragen zum Aufbau des Stiftungskapitals bei.

    Die Lennart-Bernadotte-Medaille ist nach dem Spiritus Rector der Nobelpreisträgertagungen, Graf Lennart Bernadotte (1909-2004), benannt. Sie wird seit 2002 an Persönlichkeiten verliehen, die sich in besonderer Weise um die Lindauer Tagungen verdient gemacht haben. Zu den Ausgezeichneten gehören der ehemalige Lindauer Oberbürgermeister und langjährige Vizepräsident des Kuratoriums, Josef Steurer, die Nobelpreisträger Ernst Otto Fischer, Willis Eugene Lamb und Werner Arber, die Direktoren der Nobel-Stiftung Baron Stig Ramel und Michael Sohlman sowie Wolfgang Schürer, Vorsitzender des Vorstands der Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertreffen am Bodensee.

    Aktuelles Bildmaterial zur Verleihungszeremonie ist ab 14:30 Uhr verfügbar und kann per Emali über jan.keese@lindau-nobel.org angefordert werden.


    Weitere Informationen:

    http://www.lindau-nobel.org Hompage der Lindauer Nobelpreisträgertagungen


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Chemie, Medizin, Physik / Astronomie, Wirtschaft
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay