idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
15.10.2010 11:06

Presseeinladung: Bundesminister Thomas de Maizière wird Honorarprofessor der Juristischen Fakultät der TU Dresden

Kim-Astrid Magister Pressestelle
Technische Universität Dresden

    Die Juristische Fakultät der Technischen Universität Dresden informiert darüber, dass sie den Bundesminister des Innern, Herrn Dr. Thomas de Maizière, zum Honorarprofessor für Staatsrecht ernennen wird. Die Verleihung der Honorarprofessur und die Antrittsvorlesung finden im Rahmen der Dresdner Vorträge zum Verfassungsrecht am 20. Oktober 2010, 18.00 Uhr, in den Räumen der Juristischen Fakultät statt (von Gerber-Bau, Raum GER/038, Bergstraße 53, 01069 Dresden). Die Verleihung wird vorgenommen durch den Rektor der TU Dresden, Prof. Dr. Dr.-Ing. habil. Hans Müller-Steinhagen. Journalisten sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

    Bundesminister Dr. Thomas de Maizière wird als Honorarprofessor künftig regelmäßig Lehrveranstaltungen abhalten. Für die Studierenden der Juristischen und anderer Fakultäten der TU Dresden bietet sich damit die Möglichkeit, in das Thema Staatsrecht von einem ausgewiesenen Experten mit reicher politischer Erfahrung eingeführt zu werden.

    Informationen für Journalisten:
    Prof. Dr. Horst-Peter Götting (Dekan der Juristischen Fakultät der TU Dresden),
    Tel. 0351 463-32344, E-Mail: dekan@jura.tu-dresden.de
    Kim-Astrid Magister, Tel. 0351 463-32398, E-Mail: pressestelle@tu-dresden.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Gesellschaft, Philosophie / Ethik, Politik, Recht
    überregional
    Personalia, Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay