idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
04.10.2001 14:43

Personalien der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH)

Christa Möller Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Medizinische Hochschule Hannover

    September 2001

    Berufungen
    Professor Dr. med. Christian Poets, Abteilung Kinderheilkunde, Pädiatrische Pneumologie und Neonatologie der MHH, hat den Ruf auf die C4-Professur für Neonatologie an der Universität Tübingen erhalten.
    Professor Dr. med. Hans J. Schlitt, Abteilung Viszeral- und Transplantationschirurgie der MHH, hat den Ruf auf den Lehrstuhl für Transplantationschirurgie an der University of Sydney, Australien, erhalten.
    Professor Dr. med. Thomas Werfel, Abteilung Dermatologie und Venerologie der MHH, hat den Ruf auf die C3-Schwerpunktprofessur für Immundermatologie und experimentelle Allergologie an der MHH angenommen.
    Dr. med. Kurt Wonigeit, Abteilung Viszeral- und Transplantationschirurgie der MHH, hat den Ruf auf die C3-Stiftungsprofessur (Rudolf Pichlmayr-Gedächtnisprofessur auf Zeit) für Transplantationsmedizin an der MHH angenommen.

    Ernennungen
    - zum C3-Professor:
    Professor Dr. med. Thomas Werfel, Abteilung Dermatologie und Venerologie der MHH,
    Dr. med. Kurt Wonigeit, Abteilung Viszeral- und Transplantationschirurgie der MHH;
    - zum Oberassistenten:
    Privatdozent Dr. med. Lars Köhler, Abteilung Rheumatologie der MHH;
    - zur Wissenschaftlichen Assistentin/zum Wissenschaftlichen Assistenten:
    Dr. med. vet. Karl Klisch, Abteilung Mikroskopische Anatomie der MHH,
    Dr. med. Ulrike Raap, Abteilung Dermatologie und Venerologie der MHH,
    Dr. med. Stephan Schmolke, Abteilung Orthopädie der MHH,
    Dr. med. Andrea Schneider, Abteilung Gastroenterologie und Hepatologie,
    Dr. med. Markus Vogelbruch, Abteilung Dermatologie und Venerologie der MHH.

    Habilitationen
    Die Venia legendi erhielten:
    Dr. rer. nat. Ralf Lichtinghagen, Betriebseinheit Klinische Chemie der MHH, für das Fachgebiet Klinische Chemie,
    Dr. rer. nat. Erik Maronde, IPF PharmaCeuticals GmbH, Hannover, für das Fachgebiet Biochemie,
    Dr. med. Ava Sinikka Münte, Abteilung Anästhesiologie, spez. Schmerztherapie der MHH, für das Fachgebiet Anästhesiologie,
    Dr. med. Burkhard Rodeck, Kinderklinik, Marienhospital Osnabrück, für das Fachgebiet Kinderheilkunde.

    Umhabilitation
    Privatdozent Dr. med. Friedemann Awiszus, Abteilung Neurophysiologie der MHH, wurde von der MHH an die Universität Magdeburg umhabilitiert.

    Zum Chefarzt gewählt:
    Privatdozent Dr. med. Wolfgang Harringer, Abteilung Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie der MHH, zum Chefarzt der Klinik für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie, Städtisches Klinikum Braunschweig,
    Privatdozent Dr. med. Klaus Hartung, Institut für Laboratoriums- und Transfusionsmedizin, Zentralkrankenhaus Reinkenheide, Bremerhaven, zum Chefarzt dieses Instituts,
    Professor Dr. med. sc. Per Odin, Neurologische Klinik, Universität Marburg, zum Chefarzt der Neurologischen Klinik, Zentralkrankenhaus Reinkenheide, Bremerhaven.

    Ruhestand
    Professor Dr. med. Alexander von zur Mühlen, Abteilung Endokrinologie der MHH, wurde in den Ruhestand versetzt.

    Ehrungen, Auszeichnungen, in Gremien gewählt
    Professor Dr. med. Hans J. Schlitt, Abteilung Viszeral- und Transplantationschirurgie der MHH, wurde zum Fellow des Royal College of Surgeons of England (FRCS) ernannt.
    Professor Dr. med. Professor Dr. h. c. mult. Madjid Samii, Abteilung Neurochirurgie der MHH und Neurochirurgische Klinik im Klinikum Hannover Nordstadt, wurde zum Ehrenpräsidenten der World Federation of Neurosurgical Societies (WFNS) gewählt.
    Hohe Anerkennung für die von Hochschuldozent Dr. med. Patrick Schöffski, Abteilung Hämatologie und Onkologie der MHH, durchgeführten Studien: Die European Organization for Research and Treatment of Cancer (EORTC) nahm die MHH als eine ihr angegliederte Institution auf (EORTC Affiliated Institution) und zeichnete damit deren herausragende Krebsforschung und Behandlung von Tumorpatienten aus. In Deutschland werden lediglich die Charité in Berlin, das Klinikum Großhadern in München und die Universitätsklinik Ulm entsprechend gewürdigt.
    Dr. med. Annelie-Martina Weinberg, Abteilung Unfallchirurgie der MHH, erhielt in Basel den Ralf Loddenkemper-Preis. Die Ralf Loddenkemper-Stiftung verleiht diese Auszeichnung für Fortschritte auf dem Gebiet der Unfallchirurgie, insbesondere der Unfallchirurgie im Kindes- und Jugendalter. Die preisgekrönte Arbeit Dr. Weinbergs trägt den Titel "Biomechanische Modellierung der normalen und funktionsgestörten Umwendbewegung des Unterarmes unter Berücksichtigung der speziellen Problematik von Fehlstellungen im Kindesalter".


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay