idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
10.11.2010 14:21

Mario Adorf erhält Ehrendoktorwürde der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Petra Giegerich Kommunikation und Presse
Johannes Gutenberg-Universität Mainz

    Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz würdigt den international renommierten Film- und Theaterschauspieler Mario Adorf für sein beeindruckendes Lebenswerk mit der Ehrendoktorwürde. Mario Adorf hat die deutsche und europäische Filmgeschichte über Jahrzehnte geprägt und in hohem Maße zum theaterkulturellen Wiederaufbau der Bundesrepublik Deutschland beigetragen. Die Auszeichnung ist aber auch Anerkennung dafür, dass Mario Adorf über Jahrzehnte hinweg den Kontakt zu seiner Alma Mater gepflegt hat.

    Der Präsident und der Senat der Johannes Gutenberg-Universität Mainz laden Sie herzlich ein zur

    Verleihung der Ehrendoktorwürde
    der Johannes Gutenberg-Universität Mainz an
    Mario Adorf
    am Freitag, 19. November 2010, um 11:00 Uhr
    in der Alten Mensa – Atrium maximum, Forum universitatis, Universitätscampus.

    Das Programm:

     Begrüßung
    Prof. Dr. Georg Krausch, Präsident der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

     Grußwort
    Kurt Beck, Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz

     Laudatio
    Volker Schlöndorff, Regisseur

     Verleihung der Ehrendoktorwürde der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

     Dankesworte
    Mario Adorf, Film- und Theaterschauspieler

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

    Akkreditierung unter E-Mail petra.giegerich@uni-mainz.de bis zum
    15. November 2010 unbedingt erforderlich.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    fachunabhängig
    überregional
    Pressetermine, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay