idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
11.11.2010 09:47

Naturnahe Trinkwassergewinnung in Indien - Internationaler Fachworkshop in Indien

Dr.-Ing. Bodo Weigert Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
KompetenzZentrum Wasser Berlin gGmbH (KWB)

    Am kommenden Freitag veranstalten das Kompetenzzentrum Wasser Berlin und der Lehrstuhl Hydrogeologie der Freien Universität Berlin in Delhi einen Fachworkshop zum Thema naturnahe Trinkwasseraufbereitung. Im Rahmen eines großen europäischen Verbundforschungsvorhabens (TECHNEAU) haben die Organisatoren an drei eigens für das Projekt in Delhi gebauten Brunnen die Leistungsfähigkeit der Uferfiltration bei Entfernung von Krankheitserregern und Spurenstoffen aus Oberflächenwasser untersucht. Die Ergebnisse werden jetzt Indischen Fachkollegen aus Wasserversorgungsunternehmen und Verwaltung vorgestellt.

    Uferfiltration ist ein naturnahes Verfahren zur Gewinnung von Trinkwasser, das in Deutschland seit über 100 Jahren angewandt wird. Das Grundprinzip dieses Verfahrens beruht darauf, Oberflächenwasser über den Boden zu filtrieren und dabei zu reinigen. Durch Anordnung von Brunnen entlang von Gewässerufern wird Fluss- oder Seenwasser langsam im Boden der Uferzone zum Versickern gebracht. Wenn das Wasser nach definierter Fließzeit am Brunnen ankommt, kann die Qualität von reinem Grundwasser erreicht werden.
    Die jetzt in Delhi abgeschlossenen Untersuchungen waren einem umfangreichen Forschungsvorhaben in Berlin gefolgt, wo das besondere Augenmerk auf dem Abbauverhalten von Spurenstoffen sowie Bakterien und Viren lag, die in Gewässern nachweisbar sind. Wie dieses Berliner Vorhaben (NASRI) gezeigt hat, werden diese Stoffe schon in den ersten Metern der Bodenpassage entfernt.
    Für die beteiligten Wissenschaftler war es daher eine besondere Herausforderung, die in Berlin untersuchten Abbauprozesse unter besonders extremen Umweltbedingungen, wie sie gerade in Indien anzutreffen sind, zu bestätigen. Das ist an den in Delhi gebauten Brunnen tatsächlich gelungen. Trotz erheblicher Vorbelastung der Gewässer wurden auch hier Krankheitserreger und Spurenstoffe durch eine Bodenpassage nahezu vollständig entfernt.
    Der Workshop soll jetzt einen Beitrag dazu leisten, in Indien für mehr Vertrauen in die Anwendung der Uferfiltration als effizientes und sicheres Verfahren der Wasseraufbereitung zu werben.
    Das Programm des Workshops sowie die Untersuchungsberichte sind auf der KWB-Homepage veröffentlicht.


    Weitere Informationen:

    http://www.kompetenz-wasser.de
    http://www.techneau.org/index.php?id=50
    http://www.kompetenz-wasser.de/Reports.508.0.html?&L=0&type=0


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Geowissenschaften, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Brunnenbohrung am Yamuna river


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay