FIBAA verleiht ihr Premium-Siegel an den „Global MBA“ der Steinbeis Universität Berlin

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Science Video Project


Teilen: 
21.01.2011 11:50

FIBAA verleiht ihr Premium-Siegel an den „Global MBA“ der Steinbeis Universität Berlin

Janine Grobe-Rath Geschäftsstelle
FIBAA - Foundation for International Business Administration Accreditation

    In vorweihnachtlicher Stimmung fand am 21. Dezember 2010 in Bonn die Übergabe des FIBAA-Premium-Siegels an Dr. Andreas Kelling, Direktor der IBR School of Executive Management und zugleich Programmleiter des "Global MBA" für den „Global MBA“ der IBR School of Executive Management statt. Bei der Verleihung fanden Dr. Immo Schmidt-Jortzig, Leiter des Bereiches Programmakkreditierung/Zertifizierung, und Dr. Heinz-Ulrich Schmidt, Sonderbeauftragter der FIBAA, und Betreuer dieses Verfahrens lobende Worte über die Gestaltung des Studienganges. Dr. Andreas Kelling und Gerd Kelling, Mitglied des IBR Advisory Board, sehen im Premium-Ansatz der FIBAA „einen sehr guten Weg der leistungsorientierten Differenzierung und Qualitätsentwicklung im Rahmen des Akkreditierungswesens“.

    Die FIBAA legt Wert auf eine herausragende Qualität für die Vergabe des FIBAA-Premium-Siegels. Diese muss sich bei der Punktevergabe des FIBAA-Fragen- und Bewertungskatalogs deutlich widerspiegeln. In wesentlichen Kernbereichen wie Ziele und Konzeption des Programms, Zulassungsverfahren, Ressourcen und Dienstleistungen sowie Qualitätssicherung sind mindestens 60% der maximal erreichbaren Punkte zu erreichen. In der Gesamtpunktzahl sind mindestens 65% zu fordern.

    Der Teilzeit-Studiengang der IBR School of Executive Management ist als Fernlern-Programm mit Präsenzphasen angelegt und bereitet die Absolventen auf eine berufliche Karriere in der Führungsebene von mittelständischen Unternehmen vor. Der Studiengang hat einen länderübergreifenden Fokus, was sich auch in der Herkunft der Studierenden zeigt. Diese kommen aus der Ukraine, Ungarn, Indien, Mosambik and Namibia. Das IBR organisiert Präsenzveranstaltungen auf ihren Campus in Europa (Berlin, Budapest, Kiew), Asien (Delhi, Haifa, Hyderabad und Shanghai) and Afrika (Maputo und Windhoek). Aufgrund der Internationalität des Studienganges ist die Lehrsprache Englisch.
    Die Begutachtung fand im September 2010 am Standort Kiew/Ukraine statt.

    Aus der Sicht der Gutachter qualifiziert sich der Global MBA insbesondere durch exzellente Bewertungen, die in einigen Punkten über eine übertroffene Qualitätsanforderung hinausgehen. Hier sind unter anderem zu nennen die exzellente Berufsbefähigung der Absolventen, die sich in der gelungenen Theorie-Praxis-Verknüpfung sowie der Praxiskenntnisse des Lehrkörpers widerspiegelt, der sehr guten Positionierung des Programms im Bildungsmarkt und der Wirtschaft sowie der herausragenden internationalen Ausprägung. Überzeugen konnten ebenfalls die Vermittlung von überfachlichen Qualifikationen sowie die Didaktik und Methodik.

    Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf der Homepage des IBR (http://ibr-network.com/).


    Weitere Informationen:

    http://www.fibaa.org


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    Wirtschaft
    überregional
    Studium und Lehre, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay