idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
26.10.2001 08:01

Europaweit erster Lehrstuhl für Kundenbeziehungsmanagement im Direktvertrieb

Dr. Marc Dressler Externe Kommunikation
Fachhochschule Aalen

    Die Fachhochschule Aalen hat in Zusammenarbeit mit der BERNER-Gruppe, Künzelsau, den Lehrstuhl für "direct Customer Relationship Management" (dCRM) gegründet. Dieser in Europa einzigartige Studiengang qualifiziert Studierende für die wachsenden unternehmerischen Anforderungen auf dem Gebiet des Kundenbeziehungsmanagement. Das intensive gemeinsame Wirken von Hochschule und Wirtschafts-unternehmen ist der Garant für ein innovatives und praxisorientiertes Studium.

    Als Experte für Befestigungs- und Verbindungstechnik zählt Berner zu den führenden europäischen Direktvertreibern von technischem Verbrauchsmaterial und Werkzeugen an das Bau- und Kfz-Handwerk. Mit über 5.600 Mitarbeitern in 21 Handels- und zwei Produktionsgesellschaften in ganz Europa wird ein Jahresumsatz von mehr als 1,1 Milliarden Mark realisiert.

    Mario Ferretti, Vorsitzender der Geschäftsführung der Berner-Unternehmensgruppe, will zusammen mit der Fachhochschule vor allem eines erreichen: die Schaffung eines anerkannten Berufsbildes für den Direktverkauf bis hin zum Diplomabschluss. Die qualitativen Anforderungen der Kunden an das Wissen und Können der Verkäufer wachsen permanent.

    Die Firma weiß um die Wichtigkeit ihrer Außendienst-mitarbeiter. "Die Qualität der jährlich rund zehn Millionen direkten Kundenkontakte entscheidet über den Verlauf der Kundenbeziehung und somit über den wirtschaftlichen Erfolg von Berner" sagt André Papmehl, Personalchef der Berner-Gruppe. Ganz bewusst wendet das Unternehmen daher für die Finanzierung des Lehrstuhls 1,5 Millionen Mark auf.

    Die Verschärfung des Wettbewerbs um qualifizierte Mitarbeiter wird weiter zunehmen. Der Schritt von der Industrie- hin zu einer Wissensgesellschaft ist ein weiterer bereits heute absehbarer Trend. Aus diesem Grund setzen innovative Unternehmen auf die Optimierung der Kernkompetenzen von Management und Mitarbeitern. Denn über den künftigen geschäftlichen Erfolg oder Misserfolg entscheiden primär Wissensvorsprünge der Organisation.

    Die Fachhochschule Aalen wurde aus 20 internationalen Hochschulen in einem umfassenden Selektionsprozess ausgewählt. Die Entscheidung fiel nach Auswertung unterschiedlicher Anforderungskriterien wie Nachwuchs-potenzial, Innovationsfähigkeit, Wirtschaftlichkeit und Internationalität.

    Für den europaweit ersten Lehrstuhl für dCRM - angesiedelt im Fachbereich Internationale Betriebswirtschaft der FH Aalen -wurde Prof. Dr. Silke Michalski berufen. Sie hat an der Universität Basel über Kundenabwanderungs-Prozesse und Kundenrückgewinnungs-Management promoviert.

    Studienschwerpunkte von dCRM werden insbesondere das Management von Kundenbeziehungen sowie die Gestaltung kundenorientierter Innovationen und Prozesse sein. Nach einer Regelstudienzeit von acht Semestern können die Studierenden den Abschluss zum Diplom-Betriebswirt (FH) erwerben.

    Die Berner-Unternehmensgruppe versteht sich als lernendes, kundenorientiertes Unternehmen. Der Lehrstuhl an der FH Aalen ist ein Kernbestandteil der Berner Business School mit Sitz in Verona. Dort werden alle internationalen Aktivitäten im Hinblick auf Bildung und Personalentwicklung konzentriert sowie Innovationen im Bereich Lernen gestaltet. Die Berner Business School bildet damit die internationale Lernplattform für die von Berner definierten Kernkompetenzen: Unternehmertum, Führung, Persönlichkeit, Teamfähigkeit und Fachwissen.

    Im Rahmen einer modularen Qualifizierung können sich Berner-Mitarbeiter - nach erfolgreicher Absolvierung von internen Zertifikats-Lehrgängen - dann für ein verkürztes Studium an der Fachhochschule in Aalen bewerben .

    Mittelfristig geplant sind Kooperationen mit Hochschulen in weiteren europäischen Ländern sowie die Öffnung der BBS für Kunden, Lieferanten und Partner.

    Kontakt:
    Dr. Sabine Martin
    Tel. 07940/121-630
    FAX 07940/121-907
    sabine.martin@berner-holding.de

    Prof. Dr. Silke Michalski
    Tel. 07361/576-129
    FAX 07361/576-355
    silke.michalski@fh-aalen.de


    Weitere Informationen:

    http://www.berner.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Wirtschaft
    überregional
    Personalia, Studium und Lehre
    Deutsch


    Prof. Dr. Silke Michalski


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay