idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
04.03.2011 17:16

Grenzenlose Wissenschaftskommunikation in Europa? Vortrag und Projektvorstellung von "Recensio.net"

Stefanie Wiehl Geschäftsführung / Öffentlichkeitsarbeit
Institut für Europäische Geschichte

    Das IEG Mainz stellt recensio.net, die Rezensionsplattform für die europäische Geschichtswissenschaft, mit einem Vortrag von Prof. Dr. Jan Kusber und einer Projektpräsentation am 11. März 2011 in Mainz der Öffentlichkeit vor.

    Mit recensio.net ist im Januar 2011 eine europaweit ausgerichtete, mehrsprachige Plattform für Rezensionen geschichtswissenschaftlicher Literatur online gegangen.
    Begleitend zur Freischaltung von recensio.net lädt das IEG Mainz zu einem Vortrag des renommierten Osteuropahistorikers Jan Kusber (Johannes Gutenberg-Universität Mainz) ein. Professor Kusber wird über „Wissenschaftskommunikation jenseits zementierter Strukturen. Beispiele und Gegenbeispiele aus Osteuropa“ sprechen.
    Vor dem Vortrag erfolgt eine Kurzpräsentation der Plattform und ihrer unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten. Gerade für Nachwuchswissenschaftler bietet sich die Gelegenheit, Fragen zu Web 2.0 zu stellen und mit den Mitarbeitern des Projekts die wissenschaftlichen Nutzungsmöglichkeiten zu diskutieren. Im Anschluss gibt es bei einem kleinen Umtrunk die Gelegenheit zum persönlichen Gespräch und Austausch.

    recensio.net – Rezensionsplattform für die europäische Geschichtswissenschaft ist ein Gemeinschaftsprojekt der Bayerischen Staatsbibliothek (BSB) München, des Deutschen Historischen Instituts Paris (DHIP) und des Instituts für Europäische Geschichte (IEG) Mainz. Im Fokus stehen in Europa erschienene Publikationen zu europäischen Themen. Die Navigationssprachen der Plattform sind Englisch, Deutsch und Französisch. Die Rezensionen selbst können in allen europäischen Sprachen verfasst sein.
    Recensio.net führt Rezensionen aus historischen Fachzeitschriften zusammen und erprobt zugleich ein innovatives Konzept zur Erzeugung „lebendiger Rezensionen“.
    Das Projekt ist dem Open-Access-Gedanken verpflichtet und wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert.

    Projektpräsentation recensio.net
    mit Vortrag von Prof. Dr. Jan Kusber (Universität Mainz) zum Thema „Wissenschaftskommunikation jenseits zementierter Strukturen. Beispiele und Gegenbeispiele aus Osteuropa“
    Freitag, 11. März 2011, 16–18 Uhr
    Institut für Europäische Geschichte (IEG)
    Alte Universitätsstraße 19
    55116 Mainz
    E-Mail: ieg4@ieg-mainz.de


    Weitere Informationen:

    http://www.ieg-mainz.de, http://www.recensio.net


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler
    Geschichte / Archäologie, Kulturwissenschaften, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Religion
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).